Ihr vielseitiger Root Server von 1&1

✓ Voller Zugriff
Umfassende Auswahl
✓ Verschiedene Betriebssysteme

Root Server mieten – unkompliziert und kostengünstig bei 1&1

Diese Möglichkeiten bietet Ihnen ein Root Server

Unsere Root Server geben Ihnen alle Freiheiten bei der Gestaltung Ihrer IT-Kapazitäten. Wie bereits das englische Wort „Root" (Wurzel) verrät, haben Sie mit einem Root Server bei 1&1 die Möglichkeit, Ihre IT-Infrastruktur von Grund auf optimal auf Ihre Zwecke abzustimmen. Teilen Sie die Leistung Ihres Servers gezielt Ihren Projekten zu. Sie nehmen auf alle wichtigen Bereiche Einfluss. Wenn Sie beispielsweise mehrere Anwendungen betreuen, können Sie Rechenleistung, Arbeitsspeicher und Speicherplatz optimal verteilen.

Administrator-Rechte durch Rootzugriff

Wenn Sie einen Rootserver mieten, haben Sie die vollen Administrator-Rechte und entscheiden ebenso über das Betriebssystem von Ihrem Rootserver. Hier wählen Sie zwischen verschiedenen Linux- und Windows-Varianten als serverseitigem Betriebssystem. Unabhängig davon, auf welchen Root Server Ihre Wahl fällt, wir betreiben unsere Server immer mit grünem Strom! Außerdem wird Ihr Root Server bei uns immer bestens gewartet und überwacht. Wir speichern Ihre Daten räumlich und virtuell redundant ab und wappnen das System schon im Vorfeld gegen mögliche Störungen und Ausfälle. Anwender bekommen selbst im Falle einer Störung nichts mit.

Root Server mieten oder kaufen?

Einen Root Server zu kaufen ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, günstig einen Root Server zu mieten. Es stehen unterschiedlichste Server-Modelle zur Wahl und bei jedem nehmen Sie für den Zeitraum der Miete die gewünschten Einstellungen vor. Das bringt Ihnen Vorteile bei der Performance und den Kosten. Die Wartungsaufgaben erledigen wir für Sie. Mit dem Mietpreis haben Sie diesen Kostenpunkt abgedeckt und es kommen keine unerwarteten Mehrbelastungen durch Reparaturen auf Sie zu.

Root Server ohne Vertragslaufzeit

Wenn Sie als kleinerer und mittlerer Betrieb einen Root Server mieten, investieren Sie mit einem geringen Kostenaufwand in die gewünschte Infrastruktur. So gestalten Sie aktiv die Ausrichtung Ihres Unternehmens und gehen gleichzeitig ein geringes Kostenrisiko ein. Für den zeitweiligen Einsatz können Sie bei uns ohne jegliche Vertragslaufzeit einen Root Server zu mieten. Besonders Unternehmen und Agenturen in dynamischen Geschäftsfeldern stellen sich damit auf schnell wechselnde Gegebenheiten ein, ohne finanzielle Risiken einzugehen. Wenn Sie einen Root Server mieten, bieten wir Ihnen absolut faire und transparente Konditionen – zum Beispiel erfolgt die Abrechnung bei den Dynamic-Cloud-Services auf die Stunde genau.

Das Angebot der 1&1 Root Server im Vergleich

Ein Blick auf die Root Server im Vergleich zeigt, dass Ihnen bei uns die gesamte Palette der gängigen Server-Lösungen zur Wahl steht. Bei virtuellen Servern mieten Sie exakt die Komponenten innerhalb eines Systems, die Sie für Ihre Zwecke benötigen – ideal für kleinere Serverdienstleistungen und begrenzte Webanwendungen. Sie nutzen diesen vollwertigen Rootserver schon ab einem Monatspreis von 4,99 Euro. Virtuelle und dedizierte Root Server mieten Sie bereits ab einer Vertragslaufzeit von einem Monat.

Mehr Flexibilität durch Cloud Server

Von noch mehr Flexibilität profitieren Sie bei unseren Dynamic Cloud Angeboten. Wenn Sie möchten, bekommen Sie Ihre dedizierte Server-Infrastruktur ohne jede Mindestlaufzeit und haben dabei die Möglichkeit, die Prozessorleistung sowie den Festplatten- und Arbeitsspeicher laufend anzupassen. In Zeiten, in denen Ihr Projekt ruht, bleibt Ihr Dynamic Cloud Root Server kostenlos bis zu 6 Monate im Sleep Mode. Wenn Sie planen, Hosting-Dienste und größere Webanwendungen anzubieten, steht unser Infrastructure as a Service (IaaS) für Sie bereit – ohne Vertragslaufzeit, mit minutengenauer Abrechnung.

FAQ: Root Server kaufen bei 1&1

  • Was ist ein Root Server?

    Der Root Server ist die Profilösung für Webhosting. Während den meisten Leuten einige Gigabyte Webspace für die eigene Website, den Blog oder als Speicherort für Bilder, Videos etc. ausreichen, stoßen Firmen und Profis mit einfachen Hosting-Angeboten schnell an ihre Grenzen. Root Server sind eine günstige Lösung, sobald das umzusetzende Projekt eine gewisse Größe sowie Komplexität erreicht hat und man das nötige technische Know-how besitzt. Beim Root Server handelt es sich um einen frei konfigurierbaren dedizierten Server, bei dem man alles selbst in der Hand hat. Der Administrator des Root Servers hat völlige Gestaltungsfreiheit und kümmert sich um sämtliche Aufgaben, von der Einrichtung und Verwaltung über die Sicherheit bis hin zu Updates. Besonders die Vielseitigkeit macht Root Server zur günstigen Alternative zu herkömmlichen Webspace-Angeboten. Auf einem einzigen Server lassen sich nämlich theoretisch mehrere Anwendungen, FTP-Zugänge, Webseiten und vieles mehr einrichten und hosten, die vom Server-Administrator verwaltet werden. Ein Server lässt sich theoretisch zentral einrichten oder man kann dezentral in einem Rechenzentrum einen Root Server kaufen, Beziehungsweise mieten. Als Betriebssystem wird meist das absturzresistente und ressourcenschonende Linux für Root Server genutzt, da der Server ohnehin nicht als Workstation dienen soll, sondern als Datenverteiler, Datenbank, Speicher und Ähnliches mehr. Bei 1&1 gibt es aber auch die Möglichkeit, neben Linux-Betriebssystemen eine Windowsvariante zu wählen.
  • Welche Vorteile hat ein Root Server?

    Der Root Server wird ortsunabhängig betrieben und gewartet. Der Administrator kann den Root Server von jeder beliebigen Workstation auf der Welt aus ansteuern und verwalten. Egal, ob es sich um einen Root Server zum Mieten in einem Rechenzentrum oder um einen selbstbetriebenen handelt. Je nach Einstellung beziehungsweise Paketumfang des Linux Root Servers lässt sich auch unterwegs mit dem Tablet oder Smartphone auf den Server zugreifen. So lassen sich Änderungen, Neustarts, Updates, Datenverwaltung und vieles mehr bequem von unterwegs aus vornehmen. Besonders Unternehmen und Profis können von Root Servern profitieren, wenn sie sich selbst um Pflege und Sicherheit des Servers kümmern möchten. Dieser Servertyp bietet dabei flexible Einsatzmöglichkeiten. Mit einem Root Server von 1&1 kann man übrigens hinsichtlich der Sicherheit immer ganz beruhigt sein, denn die Serverhardware wird in den 1&1 Rechenzentren bestens gewartet und überwacht.
  • Wieso einen Root Server mieten?

    Mit einem Root Server hat man die Verwaltung, Optionen und Nutzungsmöglichkeiten des Servers selbst in der Hand. Das eröffnet ein hohes Maß an Flexibilität, um mehrere Projekte, Programme, Hosting und Co. unter ein Dach zu bringen und kann sowohl für Unternehmen als auch für Privatnutzer von Interesse sein. Während Unternehmen ihre gesamte Infrastruktur über den Root Server einrichten können, nutzen Privatpersonen Root Server beispielsweise für Webhosting, als dedizierten Game-Server für Online-Games, als FTP-Server und im Rahmen vieler weiterer Einsatzgebiete. Je nach Bedarf und finanziellem Limit gibt es bei 1&1 unterschiedliche Ausführungen, Pakete und Geschwindigkeiten zur Auswahl, wenn man einen Root Server mieten möchte. Man sollte sich daher von vorneherein überlegen, was genau man mit dem eigenen Linux Root Server anfangen möchte und welche technischen Spezifikationen dafür vonnöten sind. Bei den Dedicated Server Tarifen von 1&1 sollte jedoch jeder Bedarf gedeckt sein: Einsteiger wie Profis werden bei uns fündig. Bei 1&1 findet jeder die richtigen Spezifikationen und Sicherheitsfeatures sowie zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Durch das flexible Hosting hat man später selbst die Möglichkeit, weitere Angebote zu hosten und gegebenenfalls sogar Teile des Servers unterzuvermieten.