Was ist eine Suchmaschinen-Optimierung?

Die Suchmaschinenoptimierung wird auch SEO (Search Enginge Optimization) genannt und umfasst alle Maßnahmen, um die Sichtbarkeit von Webseiten in den Suchmaschinen zu erhöhen. Ziel ist es, einen möglichst hohen Rang (Ranking) in den unbezahlten Suchergebnissen zu erlangen.

Je früher Sie mit der Suchmaschinenpoptimierung beginnen, desto besser kann das Ranking Ihrer Seite sein. Dies betrifft sowohl den Text, als auch die Design-Elemente.

Die populärste Suchmaschine ist "Google", welche über 90 Prozent aller Anfragen bedient. User geben bei einer Suche meist zwei oder mehr Suchbegriffe ein und Google vermittelt die Ergebnisse über Links. Es gibt zwischen 120-200 verschiedene Parameter, nach denen Google eine Seite bewertet und in die Liste der Suchergebnisse einordnet.

Die wichtigsten Google-Parameter:
  • Google erkennt den URL-Text und stuft ihn als sehr wichtig ein.

  • Der für den User unsichtbare Quelltext wird durchsucht und auf Schlüsselbegriffe analysiert.

  • Formatierung zählt! Überschriften und Zwischenüberschriften sind für Google wichtiger als Fließtext. Sie werden nach der Formatierung im Quelltext gerankt.

  • Je mehr externe Seiten auf Ihre Seite verweisen (Incoming Backlinks), desto besser Ihr Ranking.

  • Google erkennt keine Bilder oder Textbestandteile in Grafiken. Noch kann es Skripte ausführen oder Pop-Up-Seiten finden.

  • Wichtig ist auch die Bezeichnung von Links. Wenn ein Link aussagekräftige Wörter enthält, registriert ihn Google als wichtigen Begriff.

  • Bei Dateibenennung muss beachtet werden, dass wenn ein Artikel in identischer oder scheinbar identischer Form im Internet auftaucht, die Duplikate von Google ignoriert werden. Was die Seite individuell macht, sollte unbedingt angegeben werden.

  • Zu große Bilder und zu lange Quellcodes sollten vermieden werden.

  • Google kann Flash-Filme zwar indizieren, dies hat aber nicht den gleichen Effekt auf das Ranking wie "normaler" Text.

Es gibt immer mehr Analysetools, die noch weitere Barrieren abbauen. Diese ermöglichen Frame-Strukturen zu vermeiden, da diese nur bedingt bei der Suche verfolgt werden.