Was ist ein SSL-Zertifikat?

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, den Datenaustausch zwischen einem Server und einem darauf zugreifenden Computer (client) abzusichern, ist der Einsatz von SSL (Secure Socket Layer). Damit ist es möglich, Daten zwischen Computern auszutauschen, ohne dass diese von Dritten mitgelesen werden können.

Um nun sicherzustellen, dass die Kommunikation tatsächlich mit dem richtigen Server erfolgt, kann der Server durch eine vertrauenswürdige Institution zertifiziert werden. Die von 1&1 angebotenen SSL-Zertifikate werden zum Beispiel durch die Zertifizierungsstelle DigiCert ausgestellt.

Letztlich ist das SSL-Zertifikat ein digitaler Datensatz, der bestimmte Eigenschaften von Personen oder Objekten bestätigt und dessen Authentizität und Integrität durch kryptographische Verfahren geprüft und sichergestellt werden kann.

    Die Vorteile der SSL-Verschlüsselung

    • Mehr Sicherheit: Die Datenübertragung zu Ihren Besuchern wird abhörsicher
    • Höhere Vertrauenswürdigkeit: Ihre Besucher erkennen die Sicherheitsstufe in der Adresszeile des Browsers
    • 1-Klick-Installation im 1&1: Einfache Installation und sofort einsatzbereit
    • Vom Marktführer DigiCert: 256-Bit-SSL-Verschlüsselung

    Wie erkenne ich SSL-gesicherte Seiten?

    • Wurde eine Seite über eine SSL-gesicherte Verbindung geladen, können Sie dies an Hand der in Ihrem Browser angezeigten Adresse (URL) nachvollziehen. Statt http:// steht hier nun https://
    • Aktuelle Browser kennzeichnen geschütze Seiten zusätzlich durch ein Schloss-Symbol. Klicken Sie auf das Symbol, dann können Sie mehr Informationen zu der Verschlüsselung einsehen.