CNAME-Record für eine bestehende Subdomain konfigurieren

Ein CNAME-Record ist ein Alias für eine Subdomain. Wenn Sie einen CNAME-Record für eine Subdomain konfigurieren, werden die DNS-Abfragen nicht mehr für die Subdomain, sondern für die im CNAME-Record angegebene Domain oder Subdomain an den zuständigen Nameserver gesendet.

Einen CNAME-Record können Sie im Control-Center hinzufügen. Dieser kann nur für eine Subdomain konfiguriert werden. Ferner müssen die 1&1 Nameserver verwendet werden.

Hinweis: Falls Sie von einer Domain auf eine andere Domain weiterleiten möchten, empfehlen wir Ihnen, eine einfache Domain-Weiterleitung anzulegen.

CNAME-Record konfigurieren

Den CNAME-Record können Sie im Control-Center konfigurieren.

  • Klicken Sie bei der gewünschten Domain unter Aktionen auf das Zahnrad-Symbol > DNS.
  • Klicken Sie auf RECORD HINZUFÜGEN und wählen Sie unter Typ den Eintrag CNAME.
  • Geben Sie im Feld Hostname die gewünschte Subdomain ein. 
  • Geben Sie im Feld Zeigt auf den gewünschten Eintrag (Alias) ein.
    Geben Sie hierbei den Full Qualified Hostname an. Dieser wird ohne den Teil http:// bzw. https:// angegeben – z.B. example.com.
  • Optional: Wählen Sie die gewünschte TTL (Time-To-Live).
    Standardmäßig sind Ihre Einstellungen sofort aktiv.
  • Klicken Sie auf Speichern.

Ihre Änderungen sind bei 1&1 sofort wirksam. Es kann jedoch bis zu eine Stunde dauern, bis die Änderung auf Grund der dezentralen Struktur des Domain Name Systems überall wirksam wird.

Auswirkungen

Durch die Anlage eines CNAME-Records werden alle Anfragen für diese Subdomain an die im CNAME hinterlegte Domain weitergeleitet. Damit können Sie für die Domain keine eigenen Einstellungen mehr vornehmen. E-Mail-Adressen und Verbindungen zu 1&1 Produkten funktionieren für diese Subdomain somit nicht mehr.