GitHub-Alternativen – die 5 besten Anwendungen im Überblick

GitHub ist für die meisten Entwickler ein wichtiges Tool, um durch die Vorzüge von Codehosting zentral auf ein Projekt zugreifen zu können. Mehrere Parteien können hierbei global zu einem Projekt beitragen und ihre Änderungen jederzeit unabhängig voneinander sichern. Im Gegensatz zu anderen Dienstleistern zur Verwaltung von Open-Source-Software steht nicht das Projekt als Sammlung von Quellcode im Fokus, sondern die Möglichkeit zur individuellen Nutzung der Repositories (Verzeichnisse, die mit Git verwaltet werden). GitHub-Benutzer können entweder Git oder Subversion als VCS (Version Control System) verwenden, um ihre Software-Projekte zu verwalten, zu warten und bereitzustellen.

Fakt

Bei zentralisierten Versionsverwaltungssystemen wie CVS oder SVN werden Quellcode- oder andere Dateien in einem Repository oder auch Projektarchiv gespeichert. Von dort können sie auf andere Rechner geladen werden. Nachdem die Bearbeitung abgeschlossen ist, können die geänderten Dateien wieder in das Repository eingespeist werden, wobei die Veränderung auch protokolliert wird.

Vor- und Nachteile der Nutzung von GitHub

Ein wichtiger Vorteil von GitHub ist, dass der Dienst unbegrenzt freie, öffentliche Code-Repositories für alle Benutzer ermöglicht. Zur Aufrechterhaltung privater Repositories ist allerdings ein monatliches Abonnement erforderlich. In GitHub können Sie auch "Organisationen" erstellen, die grundsätzlich als reguläre Konten fungieren, außer dass Sie immer mindestens ein Benutzerkonto als Eigentümer besitzen.

Dennoch kann es in einigen Fällen auch zu Einschränkungen in der Nutzbarkeit und Effizienz von GitHub kommen. Manchmal gibt es Komplikationen mit dem Client und Arbeitgeber, wenn beispielsweise ein privater Server als Host für den erstellten Code dient. Ein weiterer Grund für eine Alternative zu GitHub ist die Nutzung eines anderen VCS, das nicht durch GitHub unterstützt wird. Es gibt einige gute GitHub-Alternativen, von denen wir fünf im Folgenden kurz vorstellen.

GitLab

GitLab bietet viele hilfreiche Features in seinem DVCS, beispielsweise ein integriertes Projekt-Wiki und eine Projekt-Website. Die kontinuierlichen Integrationsfähigkeiten von GitLab automatisieren das Testen und Ausliefern Ihres Codes – das spart Zeitaufwand in der Testphase. In GitLab erhalten Sie mittels eines Code-Viewers, Pull-Anfragen und praktischer Konfliktlösung leichten Zugriff auf alle wichtigen Aspekte Ihres Projekts. Die Anwendung wurde hauptsächlich in Ruby geschrieben.

SourceForge

Tatsächlich war SourceForge schon vor GitHub und vielen andere Open-Source-Alternativen auf dem Markt und gehörte zur ersten Wahl im Open-Source-Bereich. Das Unternehmen hatte 2015 zwar einige Schwierigkeiten mit Malware, ist aber seit Januar 2016 wieder auf gutem Kurs. SourceForge  bietet jetzt Multi-Faktor-Autorisierung, was mit der generell sicheren Ausrichtung harmonisiert. Zu den weiteren Features gehören Issue-Tracking und ein eingebautes Code-Verzeichnis.

Cloud Source Repositories

Nach dem Misserfolg von Google Code wurde der Dienst zur Versionsverwaltung der Google Cloud Platform einverleibt. Mit Cloud Source Repositories, das sich in der Beta-Phase befindet, lassen sich via GitHub oder Bitbucket andere Repositories nach Bedarf verbinden. Sie können aber auch Googles eigene Repositories verwenden. Diese speichern Sie über die gesamte Google-Infrastruktur, was bedeutet, dass Ihr Code und Ihre Anwendungen sicher in einer Hand sind. Der wichtigste Vorteil von Cloud Source Repositories: Sie können direkt über den Browser nach Code suchen. Des Weiteren spüren Sie Bugs über Cloud Diagnostics auf, während Ihr Code im Hintergrund läuft.

GitKraken

GitKraken legt Wert auf Zeiteinsparungen, die dem Nutzer beim Testen des Codes zugutekommen. Das System ist bekannt für sein ansehnliches Interface, seinen Fokus auf Geschwindigkeit und seine einfache Git-Bedienung. Mit einem praktischen Rückgängig-Button können etwaige Fehler sofort revidiert werden, was den Workflow sehr vereinfacht. Die kostenlose Version steht Unternehmen unter 20 Mitarbeitern oder Non-Profit-Organisationen zur Verfügung. Die Pro-Version bietet weitere hilfreiche Features, beispielsweise eine Profil-Unterstützung, um verschiedene Projekte bequem voneinander zu trennen.

Apache Allura

Allura ist eine Open-Source-Software von Apache zur Verwaltung von Quellcode-Repositories, Fehlerberichten, Diskussionen, Wiki-Seiten, Blogs und weiteren Online-Inhalten. Beim Issue-Tracking in Allura können Sie Markdown-Formatierungen und Dateianhänge nutzen sowie Tickets mit sogenannten Milestones versehen. Außerdem steht Ihnen eine erweiterte Suchsyntax zur Verfügung, mit der Sie z. B. häufige Suchanfragen speichern können. Eine Code-Überprüfung ist mit diesem System jedoch nicht möglich. Entwickelt wurde die Plattform mit Python.

Open-Source Tools