WordPress Plug-ins

Thesis: WordPress-Framework für responsive Projekte

Am WordPress-Framework Thesis scheiden sich die Geister: Die einen schätzen die Andersartigkeit des Theme-Baukastens, die anderen bewerten ebendiese als unnötige Erschwerung bei der Arbeit an neuen Layout-Vorlagen für das beliebte Content-Management-System. Grundsätzlich präsentiert sich das Thesis-Framework jedoch als hervorragende Parent-Theme-Lösung, die – trotz des eher mühsamen Einstiegs – dank implementierter SEO-Features und effektiver Designoptionen zu gefallen weiß. [...] Weiter 

Mobile Web – Webseiten für Mobilgeräte optimieren

Das Internet wird zunehmend mobiler. Ein Trend, der Webseitenbetreiber vor neue Herausforderungen stellt. Noch immer finden sich im Netz zahlreiche Online-Angebote, die sich auf Smartphones und Tablets nur eingeschränkt darstellen lassen. Seit Googles Mobile Update müssen diese mit signifikanten Sichtbarkeitsverlusten rechnen. Doch mit separaten mobilen Webseiten, adaptiven und responsiven Layouts sowie Mobile-Plug-ins für Content-Management-Systeme stehen mehrere Möglichkeiten zur mobilfreundlichen Optimierung zur Auswahl. [...] Weiter 

WordPress-Plug-ins entwickeln – so funktioniert’s

WordPress ist schon lange weit mehr als eine einfache Weblog-Software und längst auch als CMS-Lösung für Websites und Onlineshops etabliert. Durch unzählige Plug-ins lässt sich die beliebte Open-Source-Software um unterschiedlichste Features erweitern, ob Umfrage- oder Statistikfunktionen, Anbindungen an soziale Netzwerke oder E-Commerce-Elemente. Doch wie kann man ein solches WordPress-Plug-in eigentlich selbst entwickeln? [...] Weiter 

Web-Analyse mit Piwik – auch als WordPress-Plugin

Als Betreiber einer Internetseite ist man daran interessiert, sein Webangebot bestmöglich auf die Bedürfnisse der Nutzer abzustimmen. Dazu ist es hilfreich, mehr über das Verhalten der Besucher herauszufinden. Web-Analytics-Programme machen dies möglich. Viele kennen jedoch nur Google Analytics und wissen nicht um die Vorteile anderer Webtracking-Programme. Gerade Piwik ist eine nennenswerte Alternative. Das Tool lässt sich leicht einrichten und zudem unkompliziert mit WordPress verbinden. [...] Weiter 

WordPress-Plug-ins zur Sicherung Ihrer Website

Wenn Sie viel Mühe und Zeit in Ihr WordPress-Projekt investiert haben, sollten Sie sich unbedingt auch um eine adäquate Back-up-Lösung kümmern. Andernfalls riskieren Sie, beispielsweise durch einen Datenbank- oder Systemabsturz, wichtige Daten zu verlieren, die Sie im schlimmsten Fall nicht wiederherstellen können. Welche Möglichkeiten und WordPress-Plug-ins für Back-ups gibt es? [...] Weiter 

WordPress: Domain-Umzug und Domain-Wechsel

Manchmal benötigt ein WordPress-Webauftritt einen sprichwörtlichen Tapetenwechsel – beispielsweise wenn man mit dem Provider nicht glücklich ist und die Dienste eines anderen Webhosters in Anspruch nehmen möchte. Oder man ist unzufrieden mit der aktuellen Website-Domain und eine neue Internetadresse muss her. Sowohl einen WordPress-Domain-Umzug zu einem neuen Server als auch den Wechsel zu einem neuen Provider können Sie selbst in Angriff nehmen – egal ob Sie mit einer eigenen WordPress-Installation oder wordpress.com arbeiten. [...] Weiter 

Google Analytics – ein alternativloses Pflichtprogramm?

Eine langfristige und umfassende User-Analyse – das wichtigste Werkzeug einer erfolgreichen Website – können Sie unkompliziert mithilfe von Anwendungen wie Google Analytics durchführen. Die Software aus dem Hause Google ist zwar das meistgenutzte Tool zur Website-Analyse, wirft aber immer wieder Fragen und Diskussionen zum Thema Datenschutz auf. Doch gibt es für Webmaster überhaupt Alternativen? [...] Weiter 

WordPress-SEO-Tipps

Im Onlinemarketing hat SEO immens an Bedeutung gewonnen. Gerade im E-Commerce gilt: Wer nicht rankt, der verkauft auch nichts. Viele Blogger hingegen widmen sich nur sporadisch SEO-Maßnahmen. Natürlich kann man mit einem Blog auch Geld verdienen, doch im Mittelpunkt stehen die Inhalte. Und genau hier liegt der Fehler: Denn die besten Inhalte werden nie von Interessenten gefunden, optimiert man seine WordPress-Seite nicht für die Suchmaschine. [...] Weiter 

WordPress-Sicherheit: Die wichtigsten Security-Plugins

WordPress gehört zu den meistgenutzten Content-Management-Systemen für Blogs, Foren und andere Web-Publishing-Plattformen. Aufgrund von Millionen Anwendern sind WordPress-Systeme auch interessant für Cyberkriminelle, die nach Schwachstellen und Angriffspunkten der jeweiligen Websites suchen. Nur durch ausreichende Sicherheitsvorkehrungen verhindert man, dass die Hacker eine Hintertür finden. Ein wesentlicher Bestandteil des Security-Konzepts sind WordPress Security Plugins. [...] Weiter 

WordPress Newsletter Plug-ins im Vergleich

E-Mail-Marketing spielt eine entscheidende Rolle für Unternehmer. Und auch Blogger können über Newsletter ihre Leser auf dem Laufenden halten. Damit der eigene Rundbrief den Weg in die Postfächer der Kunden und Follower findet, müssen selbige sich jedoch für den Empfang anmelden: Dazu müssen Sie ein entsprechendes Formular in Ihre Website integrieren. Zu diesem Zweck bietet WordPress seinen Nutzern zahlreiche Tools – wie zum Beispiel diverse WordPress Newsletter Plug-ins. Wir haben die verschiedenen Software-Module miteinander verglichen. [...] Weiter