Debian: Das zeichnet das Linux-Urgestein aus

Informiert man sich über Linux-Betriebssysteme, stößt man schnell auch auf Debian. Die GNU/Linux-Distribution war eine der ersten ihres Fachs und zählt auch heute noch zu den weltweit meistgenutzten. Über 1.000 Community-Mitglieder arbeiten im Rahmen des Debian-Projektes an der Weiterentwicklung der Sammlung. Doch wie kam es eigentlich zu dem Projekt? Und was macht die System-Software so...

Was ist ein Server?

Wer über Webhosting spricht, kommt um den Begriff „Server“ nicht herum. Doch was ist ein Server eigentlich? Und wie funktioniert er? In der Informatik gibt es allerdings zwei Server-Definitionen: Zu unterscheiden sind die ursprüngliche Bedeutung eines Servers als Software für Netzwerkdienste und die inzwischen geläufigere Bedeutung als Hardware, auf der Server-Programme ausgeführt werden....

Server mit SSD-Speicher: zukunftsorientiertes Hosting

SSDs sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Wurden flashbasierte Speichermedien bisher vor allem in mobilen Geräten wie Smartphones oder MP3-Playern verwendet, finden sich mittlerweile auch Desktop-PCs und Server mit SSD-Speicher. Doch was sind SSD-Speicher genau? Und was haben SSDs den klassischen Speichermedien voraus, dass sie diese nach und nach verdrängen?

IP-Spoofing: So einfach manipulieren Angreifer Datenpakete

Daten über Netzwerke zu verschicken, gehört zu den wichtigsten und nützlichsten Möglichkeiten des modernen Computerzeitalters. Die Struktur der dazu notwendigen TCP/IP-Verbindungen macht es Kriminellen allerdings oft viel zu einfach, Datenpakete auf ihrem Weg abzufangen und deren Inhalt einzusehen oder gar zu verändern. Eine der häufigsten Angriffsmethoden ist das sogenannte IP-Spoofing, das unter...

DHCP: Das steckt hinter dem Dynamic Host Configuration Protocol

Ist man an einen Internetrouter angeschlossen und fährt seinen Computer hoch, bezieht dieser automatisch die notwendigen Netzwerkparameter wie die IP-Adresse, die Netzmaske oder den DNS-Server. Möglich ist dies durch das Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP), das die Adresszuordnung bei der Anbindung ans Internet erheblich vereinfacht und auch die Einrichtung lokaler Netzwerke zum Kinderspiel...

Samba-Server – die Lösung für ein plattformübergreifendes Netzwerk

Als Netzwerk-Administrator stehen Sie nicht selten vor der Herausforderung, verschiedene Betriebssysteme wie Windows oder Linux unter einen Hut zu bringen. Doch die gemeinsame Freigabe der verschiedenen Netzwerkdienste für alle Endgeräte der Netzwerkumgebung muss keine komplizierte Sache sein: Mit der Einrichtung eines Samba-Servers sorgen Sie problemlos für die Kompatibilität aller verwendeten...

Linux: Das steckt hinter den Open-Source-Betriebssystemen

Über Linux gibt es zahlreiche Behauptungen – zum Beispiel die, dass die Betriebssysteme zwar sicherer als Windows, aber auch viel zu kompliziert seien. Den Weg auf die privaten Computer haben die Open-Source-Systeme daher bisher kaum gefunden. Dafür sind sie im Serverbereich umso stärker verbreitet. Was steckt eigentlich genau hinter der kostengünstigen Alternative und wer profitiert vom Einsatz...

Server-Betriebssysteme: Historie und aktuelle Situation

Betriebssysteme haben sich im Laufe der Zeit stark verändert. Waren sie anfangs noch rein textbasierte Benutzerschnittstellen, sind sie heute komplexe Softwarepakete mit grafischer Oberfläche, die elegant zwischen Hardware- und Software-Anwendungen vermitteln. Als Nutzer verwalten Sie, mittlerweile mit Tastatur und Maus, spielend einfach die Systemressourcen und auch für Server sind...

VPN – sichere Datenübertragung über öffentliche Netze

VPN-Implementierungen bieten eine kostengünstige Möglichkeit, lokale Netzwerke zu verbinden oder Netzwerkressourcen für externe Geräte verfügbar zu machen. Im Gegensatz zu Corporate Networks wird kein privates Kommunikationsnetz benötigt. Stattdessen nutzen VPNs öffentliche Netze wie das Internet und schirmen sensible Daten durch Tunneling ab.

IPv6: Alles zum neuen Internetstandard

IPv6 ist die neueste Version des Internet-Protokolls und soll zentrale Probleme des Vorgängerstandards IPv4 überwinden. Zu diesen gehören die drohende Verknappung von IPv4-Adressen sowie die Verletzung des Ende-zu-Ende-Prinzips durch die strikte Trennung von öffentlichen und privaten IPs. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Funktionen von IPv6, den Aufbau sowie die Aufteilung des Adressraums....