Was ist ein Proxy-Server?

Bei einem Proxy-Server handelt es sich um eine Netzwerkkomponente, die eine Schnittstelle zwischen einem privaten Netzwerk und dem Internet bildet. Als Bindeglied zwischen zwei Systemen ermöglicht es ein Proxy, durch Filterregeln Einfluss auf den Datenverkehr zu nehmen, Paketdaten zwischenzuspeichern und die Identität der Kommunikationsteilnehmer hinter der eigenen IP zu verbergen.

Apache-Webserver einrichten und konfigurieren

Der Apache HTTP Server gilt als Standard-Webserver für die Bereitstellung von HTTP-Dokumenten im Internet. Doch auch lokal auf einem Windows-PC lässt sich der Apache-Webserver einrichten, um Webseitentests durchzuführen oder Skripte zu überprüfen. Alles, was Sie dafür benötigen, ist das kostenlose Software-Paket und ein paar Minuten Zeit.

Debian-FTP-Server: So installieren und konfigurieren Sie Ihren eigenen Server

FTP-Server sind die passende Lösung, wenn Sie Dateien zum Download zur Verfügung stellen oder mehreren Benutzern eine Plattform zum Ablegen und Abrufen von Daten anbieten möchten. Und auch bei der Pflege von Webpräsenzen spielt die praktische Server-Client-Technik eine wichtige Rolle. Wie Sie einen eigenen FTP-Server unter Debian installieren und einrichten, erfahren Sie in diesem Tutorial.

Fail2ban einrichten und so den Server absichern

Für Server-Betreiber spielt der Sicherheitsaspekt eine alles entscheidende Rolle. Nur wer ein umfassendes Abschirmungskonzept entwickelt und einsetzt, ist für den Ernstfall gewappnet. Neben den klassischen Maßnahmen wie Sicherheitssoftware, Backups, Passwortschutz und Verschlüsselung gibt es auch einige nützliche Tools und Frameworks, die einen im Kampf gegen Eindringlinge unterstützen können. Wir...

Ubuntu-FTP-Server: So funktioniert die Einrichtung

Seit über 30 Jahren unterstützt das File Transfer Protocol (FTP) Computernutzer dabei, Daten in TCP/IP-Netzwerken zu übertragen. FTP-Server ermöglichen sowohl den Upload als auch den Download von Dateien, wobei jeder Zugriff über eine separate Verbindung gesteuert wird. In diesem Ubuntu-FTP-Server-Tutorial erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen Server unter der Linux-Distribution installieren,...

Debian: Das zeichnet das Linux-Urgestein aus

Informiert man sich über Linux-Betriebssysteme, stößt man schnell auch auf Debian. Die GNU/Linux-Distribution war eine der ersten ihres Fachs und zählt auch heute noch zu den weltweit meistgenutzten. Über 1.000 Community-Mitglieder arbeiten im Rahmen des Debian-Projektes an der Weiterentwicklung der Sammlung. Doch wie kam es eigentlich zu dem Projekt? Und was macht die System-Software so...

Was ist ein Server?

Wer über Webhosting spricht, kommt um den Begriff „Server“ nicht herum. Doch was ist ein Server eigentlich? Und wie funktioniert er? In der Informatik gibt es allerdings zwei Server-Definitionen: Zu unterscheiden sind die ursprüngliche Bedeutung eines Servers als Software für Netzwerkdienste und die inzwischen geläufigere Bedeutung als Hardware, auf der Server-Programme ausgeführt werden....

Server mit SSD-Speicher: zukunftsorientiertes Hosting

SSDs sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Wurden flashbasierte Speichermedien bisher vor allem in mobilen Geräten wie Smartphones oder MP3-Playern verwendet, finden sich mittlerweile auch Desktop-PCs und Server mit SSD-Speicher. Doch was sind SSD-Speicher genau? Und was haben SSDs den klassischen Speichermedien voraus, dass sie diese nach und nach verdrängen?

IP-Spoofing: So einfach manipulieren Angreifer Datenpakete

Daten über Netzwerke zu verschicken, gehört zu den wichtigsten und nützlichsten Möglichkeiten des modernen Computerzeitalters. Die Struktur der dazu notwendigen TCP/IP-Verbindungen macht es Kriminellen allerdings oft viel zu einfach, Datenpakete auf ihrem Weg abzufangen und deren Inhalt einzusehen oder gar zu verändern. Eine der häufigsten Angriffsmethoden ist das sogenannte IP-Spoofing, das unter...

DHCP: Das steckt hinter dem Dynamic Host Configuration Protocol

Ist man an einen Internetrouter angeschlossen und fährt seinen Computer hoch, bezieht dieser automatisch die notwendigen Netzwerkparameter wie die IP-Adresse, die Netzmaske oder den DNS-Server. Möglich ist dies durch das Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP), das die Adresszuordnung bei der Anbindung ans Internet erheblich vereinfacht und auch die Einrichtung lokaler Netzwerke zum Kinderspiel...