DNS – Namensauflösung im Internet

Die Übersetzung von Domain-Namen in IP-Adressen ist einer der zentralen Dienste im Internet. Tagtäglich sendet Ihr PC Anfragen an das sogenannte Domain-Name-System (DNS), ohne dass Sie etwas davon mitbekommen. Ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt die Namensauflösung im Internet meistens erst, wenn etwas nicht regulär funktioniert. Fragen Sie sich daher schon heute: Was ist das DNS? Und was ist ein...

Der DNS Server antwortet nicht? So beheben Sie den Fehler

„DNS-Server antwortet nicht“ ist eine gängige Fehlermeldung unter Windows. Erscheint diese beim Aufruf einer Webseite in Ihrem Browser, ist die Verbindung zum Internet gestört. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Neben Netzwerkproblemen, die die Erreichbarkeit des DNS-Servers einschränken, stehen der Router, die Windows-Firewall und der Webbrowser im Fokus der Problembehandlung.

IANA: Verwaltungseinheit des Internets

Eine einzigartige Adresse ist die Voraussetzung dafür, dass ein Brief auf dem Postweg den richtigen Empfänger erreicht. Ähnlich ist es auch im Internet. Das Netzäquivalent zur Postadresse ist dabei die IP-Adresse. Zu den Aufgaben der Internet Assigned Numbers Authority (IANA) gehört es, den globalen Pool an IP-Adressen zu koordinieren. Die Einrichtung übernimmt aber noch weitere wichtige Aufgaben...

Terminalserver: Definition, Grundlagen und Vorteile

In den Zeiten von Großrechnern und ersten kleineren Netzwerken waren Terminals ein entscheidender Baustein für eine gemeinsame Nutzung von Hardware- und Software-Ressourcen. Dass Terminalserver – die zentrale Verwaltungsinstanz derartiger Netzwerke – auch noch Jahrzehnte später gefragt sind, wenn Applikationen mehreren Usern zur Verfügung gestellt werden sollen, kommt nicht von ungefähr.

Windows-Eingabeaufforderung: CMD-Befehle erklärt

Unter Windows stehen Ihnen weit mehr als 200 CMD-Befehle zur Verfügung. Über die Eingabeaufforderung lassen sich große Teile des Betriebssystems, des Computers oder der Laufwerke kontrollieren. Mit den Windows-Konsolenbefehlen können Sie außerdem Ihre Dateien organisieren oder Netzwerkaufgaben ausführen. Dafür müssen Sie allerdings die richtigen Kommandos kennen. Deshalb erklären wir Ihnen, wie...

Localhost: Virtuelle Selbstgespräche

Wofür braucht man den Localhost? Manchmal ist es sinnvoll, mit sich selbst zu kommunizieren. In der Netzwerktechnologie nennt man dies Loopback: Statt eine Anfrage in das Netzwerk – z. B. das Internet – zu speisen, behält man die Kontaktaufnahme im System. So simuliert man eine Netzwerkverbindung. Wir erklären, wie die Verbindung zu 127.0.0.1 funktioniert und was man mit dem Localhost machen kann....

Netzwerktypen im Überblick

Ein Verbund mehrerer Computersysteme wird Netzwerk genannt. Ein solches ermöglicht den Datenaustausch zwischen verschiedenen Geräten und die Bereitstellung gemeinsam genutzter Ressourcen. Je nachdem welche Übertragungstechniken und Standards zum Einsatz kommen, lassen sich unterschiedliche Netzwerktypen realisieren. Diese unterscheiden sich in Bezug auf die Anzahl der verbundenen Systeme und die...

Netzwerkprotokolle: Die Basis der elektronischen Datenübertragung

Damit Computersysteme miteinander kommunizieren und Daten austauschen können, benötigen sie eine gemeinsame Basis, ebenso wie wir eine gemeinsame Sprache benötigen, um uns auszutauschen. Computer sind allerdings nicht auf Fremdsprachenunterricht angewiesen, sondern benötigen nur das passende Netzwerkprotokoll, damit die Verständigung gelingt. Dieses liefert Richtlinien und Strukturen für den...

Ethernet-Frame: Definition und Varianten des Rahmenformats

Ethernet-Frames ermöglichen die Übertragung von Daten über eine Ethernet-Verbindung und sind daher essenziell für lokale Netzwerke. Dabei sind diese je nach Protokoll unterschiedlich aufgebaut und umfangreich. So enthalten Ethernet-Frames wichtige Informationen wie MAC-Adressen, Protokollinformationen, Längeninformationen und vieles mehr. Im etablierten Ethernet-Standard IEEE 802.3 haben sich...

UDP - User Datagram Protocol

Die Internetprotokollfamilie – Grundstein für die Kommunikation im Internet – zählt rund 500 Mitglieder, die auf ganz verschiedenen Schichten zum Einsatz kommen. So ist das verbindungslose User Datagram Protocol (UDP) beispielsweise auf der Transportschicht für die Übertragung von Paketen zuständig, die zuvor per Internet Protocol (IP) adressiert wurden. Was genau dieses Protokoll von der...