Facebook-Account löschen: So einfach geht‘s

Es gibt viele Gründe, ein Facebook-Konto zu löschen. Schon bei der Gründung im Jahr 2004 gab es Streitigkeiten bezüglich der Rechte an Idee und Quellcode des Social Networks, welches Marc Zuckerberg unter dem Namen TheFacebook online stellte. Kommilitonen klagten ihn an, weil er angeblich ihre Idee eines sozialen Netzwerks namens HarvardConnection gestohlen habe. Das Gericht gab ihnen damals Recht. Der Grundstein der Integrität bröckelte also von Anfang an.

Gute Gründe, das Facebook-Konto endgültig zu löschen

Egal ob es darum geht, dass Facebook-Nutzer dazu neigen, mehr sozialen Neid und Stress zu entwickeln, manche gar Social-Media-süchtig werden, oder dass Facebook-Gründer Marc Zuckerberg mit Zensurzugeständnissen versucht, in China einen Fuß in die Tür zu bekommen: Die Gründe, Facebook endgültig zu löschen, reichen vom kleinen Privaten bis zum großen Politischen. Der jüngst bekannt gewordene Fall um die unrechtmäßige Datennutzung von gut 50 Millionen Facebook-Konten durch Cambridge Analytica ruft zahlreichen Noch-Nutzern wieder ins Gedächtnis, warum sie mit Facebook eigentlich schon lange Schluss machen wollten.

Viele wissen, dass Facebook sich die Rechte an allen Inhalten vorbehält. Man hat auch vage davon gehört, dass Facebook Profildaten und Freundeslisten an Werbetreibende verkauft. Aber wie weit spannt sich dieses Netz? Welche Apps, die man auf Facebook nutzt, oder bei denen man sich mit Facebook anmeldet, haben Zugriff auf welche Daten? Bevor Sie Ihren Facebook-Account löschen, lohnt sich ein Blick in die Facebook-App-Einstellungen. Gehen Sie dafür über den nach unten zeigenden Pfeil in der blauen horizontalen Menüleiste auf die Einstellungen. Dort klicken Sie in der Sidebar auf Apps. Sie sehen (wie im Bild unten), wo Sie überall mit Facebook angemeldet sind.

Hier können Sie einstellen, ob Sie Ihren Facebook-Account überhaupt dazu nutzen möchten, sich bei Drittanbieter-Anwendungen anzumelden. Eine weitere Einstellung (nicht im Bild zu sehen) legt fest, welche Ihrer Daten befreundete Nutzer an Dritte weitergeben können, wenn diese Freunde Apps von Drittanbietern benutzen. Eine solche Wahlmöglichkeit gab es 2014 noch nicht. Damals zapfte ein angeblich für akademische Zwecke erstellter Persönlichkeitstest die Daten von Millionen Nutzern über die Freundesliste ab. User, die den Test absolvierten, gaben freiwillig ihre Daten weiter, die eben auch die Profildaten ihrer unwissenden Kontakte umfassten. Später verwendete Cambridge Analytica die Daten, um amerikanischen Facebook-Nutzern zielgerichtet politische Nachrichten anzuzeigen und somit die Präsidentschaftswahlen zu beeinflussen.

Viele Facebook-Nutzer haben sich daraufhin entschieden, ihren Account zu löschen. Wer nicht so weit gehen möchte, sollte zumindest die ständig wechselnden Datenschutz-Einstellungen für das eigene Profil gewissenhaft anpassen.

Hinweis

Sie wollen Facebook nicht gänzlich aus Ihrem Leben verbannen? Wenn Sie Ihren Facebook-Account deaktivieren, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, diesen wieder zu aktivieren. Melden Sie sich dazu einfach in Ihrem Konto oder über eine App mit Facebook-Verknüpfung an.

Wie lösche ich Facebook? – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Datenschutzrichtlinien sind Ihnen zu unübersichtlich und Sie wollen endlich einen Schlussstrich unter das Facebook-Thema setzen, statt nur halbherzig den Account zu deaktivieren? Dann zeigen wir Ihnen, wie Sie mit wenigen Klicks (aber trotzdem ziemlich viel Geduld) Ihren Facebook-Account löschen.

Daten sichern

Natürlich wollen Sie nicht sämtliche Urlaubsfotos und Nachrichten verlieren, wenn Sie Ihren Account tilgen. Deshalb nutzen Sie am besten die Back-up-Funktion, um alle wichtigen Medien und Unterhaltungen auf Ihren Computer zu laden. Navigieren Sie hierfür über den Menüpunkt Einstellungen zu den Allgemeinen Kontoeinstellungen und klicken Sie den Link Lade eine Kopie deiner Facebook-Daten herunter an.

Auf der nächsten Seite erscheint ein grüner Button: Mein Archiv aufbauen. Damit erstellt Facebook eine Zip-Datenbank mit all Ihren Videos, Fotos, Beiträgen, Chats und Profilinformationen. Das kann, je nachdem wie aktiv Sie Facebook vorher genutzt haben, eine Weile dauern. Klicken Sie den Button an und geben Sie Ihr Facebook-Passwort in die Authentifizierungsmaske ein.

Da es im Extremfall mehrere Stunden dauern kann, bis das Archiv angelegt ist, erhalten Sie nach Abschluss eine E-Mail. Diese enthält einen Download-Link, den Sie anklicken. Nach erneuter Passwortabfrage laden Sie eine Zip-Datei herunter. Ist die Datei entpackt, gelangen Sie über das Dokument index.htm auf eine Mirror-Seite Ihres Facebook-Kontos. Ordner mit Ihren Medien sind ebenso enthalten. Wenn Sie nun Facebook für immer löschen, brauchen Sie sich nicht um verlorene Lieblingsfotos sorgen.

Facebook endgültig löschen – mit wenigen Klicks den Account tilgen

Den Account zu deaktivieren ist recht einfach und Facebook zeigt den Link gut sichtbar an. Das Facebook-Konto tatsächlich zu löschen, ist eine andere Sache.

Melden Sie sich zuerst bei Facebook an. Rufen Sie anschließend folgenden Link auf, um Ihren Facebook-Account zu löschen:

https://www.facebook.com/help/delete_account

Ein Hinweis (wie im unteren Bild) erscheint. Klicken Sie den Button Mein Konto löschen an.

Das Fenster Konto dauerhaft löschen poppt auf. Hier müssen Sie sich ein letztes Mal mit Ihrem Passwort authentifizieren. Dann geben Sie den angezeigten Captcha-Code ein, um zu bestätigen, dass Sie kein Bot sind. Wer Probleme mit dem visuellen Code hat, kann sich entweder einen neuen generieren lassen oder die Audio-Version anhören. Klicken Sie auf OK und bestätigen Sie damit den Antrag, Ihr Facebook-Konto löschen zu lassen.

Ein letztes Fenster erscheint auf Ihrem Screen. Damit wird Ihnen bestätigt, dass Sie Ihr Facebook-Konto nun endgültig löschen. Dabei werden Sie jedoch erinnert, dass das Konto zunächst nur für zwei Wochen deaktiviert ist. Dabei gelten dieselben Bedingungen, wie wenn Sie das Konto händisch deaktivieren. Deshalb geht Facebook davon aus, dass Sie Ihren Löschantrag zurücknehmen, wenn Sie sich erneut auf Facebook einloggen oder eine andere App mit Ihrem Facebook-Konto ansteuern. Bestätigen Sie diesen Hinweis mit einem Klick auf OK.

Ab jetzt sehen andere Facebook-Nutzer weder Ihr Profil noch Ihre auf Facebook hochgeladenen Medien. Nach Ablauf der Übergangszeit beginnt die Tilgung Ihrer Daten und Dateien aus der Facebook-Datenbank. Bis alle Daten, die mit Ihrem Facebook-Account verbunden sind, gelöscht werden, können bis zu 90 Tage vergehen. Erst dann haben Sie Ihr Facebook-Konto für immer gelöscht.

Beachten Sie jedoch, dass zum Beispiel Nachrichten und Chats, die Sie mit anderen geführt haben, weiterhin auf den Konten dieser Personen gespeichert sind. Nur Ihre eigenen Time-Line-Beiträge, Ihr Profil und Medien sowie Chats, die auf Ihrem Konto gespeichert sind, werden gelöscht. Bilder von anderen Accounts, auf denen Sie zu sehen sind, bleiben bestehen. Wurde Ihr Profil darauf markiert, verschwindet zwar der Link, wollen Sie aber das Bild entfernt haben, kontaktieren Sie am besten die Person, die es hochgeladen hat.

Tipp

Sie wollen Facebook endgültig löschen, aber trotzdem in sozialen Medien aktiv bleiben? In unserem Artikel über die besten Facebook-Alternativen stellen wir Ihnen eine Auswahl vor.

Den Facebook-Account löschen: Der Weg zum Link über App und Browser

Wer den oben angezeigten Link nicht ansteuern kann, oder Facebook nur über die Smartphone-App nutzt, kann einen zweiten Weg gehen, um den Facebook-Account komplett zu löschen. Dafür gehen Sie in den Hilfebereich.

Browser:

  • Im Browser finden Sie den Bereich über das runde Icon mit dem Fragezeichen in der horizontalen Menüleiste. Klicken Sie auf das Icon und dann direkt darunter auf den Link Hilfebereich.
  • Bewegen Sie die Maus auf den Reiter Verwaltung meines Kontos. Das Drop-Down-Menü erscheint. Klicken Sie auf den untersten Punkt Dein Konto löschen oder deaktivieren.
  • Eines der ersten Themen sollte „Wie lösche ich mein Konto dauerhaft?“ sein. Im Antworttext platziert Facebook den Link zum Löschen des Facebook-Accounts sehr subtil im ersten Absatz. Klicken Sie auf „teile es uns mit“ (im unteren Bild markiert).
  • Von hier aus folgen Sie den Schritten wie oben beschrieben.

App:

  • In der App klicken Sie auf den Menü-Button in der rechten oberen Ecke (drei horizontale Linien). Scrollen Sie bis zum Punkt Hilfebereich.
  • In der App geht es schneller, wenn Sie direkt nach Konto löschen suchen.
  • Hier sollte ein FAQ-Beitrag mit dem Titel „Wie lösche ich mein Konto dauerhaft?“ erscheinen. Wie im Browser finden Sie den Link, mit dem Sie Facebook dauerhaft löschen, im Text unter „teile es uns mit“.
  • Verfahren Sie anschließend, wie bereits erklärt.
Fazit

Egal aus welchen Gründen Sie Facebook für immer löschen wollen, der Prozess beginnt mit wenigen Klicks und ist nicht schwierig. Sie müssen jedoch Geduld aufbringen, da die komplette Tilgung Ihrer Daten einige Monate dauern kann. Wenn Sie sich um Ihre Daten Sorgen, bedenken Sie, dass Facebook auch Tochterfirmen wie WhatsApp und Instagram betreibt.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und
gratis Online-Marketing Whitepaper
sichern.