Online Marketing

Dialogmarketing – durch interaktive Kundenbeziehungen zum Erfolg

Im Rahmen des Dialogmarketings wird der Kunde zum Gesprächspartner. Anders als im Massenmarketing stehen dabei die Interessen und Bedürfnisse der Einzelperson im Vordergrund. Um Kundenbeziehungen aufzubauen und nachhaltig zu festigen, bedienen sich Unternehmen heute diverser Kommunikationskanäle, die eine Reaktion des Konsumenten provozieren. Diese umfassen klassische Instrumente des Direktmarketings wie volladressierte Werbesendungen oder Telefon-Akquisen, werden im Rahmen des E-Commerce jedoch durch hochinteraktive Onlinekanäle ergänzt. [...] Weiter 

Behavioral Targeting: Verhaltensbezogene Werbung im Internet

Im Rahmen des Behavioral Targetings erfassen Werbetreibende das Surfverhalten potenzieller Kunden. Ziel ist es, Webseitenbesuchern Kundengruppen zuzuordnen. Über Nutzerprofile, die Aussagen über Interessen, Vorlieben und Motive erlauben, werden Anzeigenkampagnen so ausgesteuert, dass die Relevanz für den Konsumenten steigt. Dies minimiert Streuverluste und hilft, Werbekosten einzusparen. Werbedienstleister versprechen gleichzeitig einen Gewinn für Onlinehändler und Verbraucher: Werbung sei nicht länger lästig, sondern biete einen Mehrwert. Datenschützer hingegen fordern strenge Auflagen für zielgerichtete Werbung. [...] Weiter 

Die Google Search Console für Einsteiger

Google stellt Webseitenbetreibern viele kostenlose Tools zur Verfügung, doch kaum eines ist so vielseitig und wertvoll für den SEO-Bereich wie die Google Search Console. Über das kostenlose Analysetool nimmt man Einstellungen und technische Optimierungen an der eigenen Website vor, hat Zugriff auf nichtöffentliche Statistiken und lernt so, die „Google-Sicht“ der Dinge besser zu verstehen. Einzige Nutzungsvoraussetzung ist ein Google-Account. [...] Weiter 

Was ist Natural Language Processing?

Sie sind oft gut für eine lustige Geschichte: Die Sprachfehler des Google-Übersetzers. Doch hinter dem noch fehleranfälligen Übersetzungstool steckt eine der komplexesten Computertechnologien überhaupt. Natural Language Processing ermöglicht es Computern, von einer Sprache in eine andere Sprache zu übersetzen, gesprochene Befehle auszuführen oder automatisch Fragen zu beantworten. Da menschliche Sprache für Computer schwer zu erlernen ist, kommt es dabei häufig zu Problemen. Doch wie funktioniert Natural Language Processing genau und wodurch entstehen die Probleme bei seiner Anwendung? [...] Weiter 

Geotargeting: So funktioniert die regionale Optimierung von Webinhalten

Als Geotargeting bezeichnet man eine Zielgruppenadressierung unter geografischen Gesichtspunkten. Zahlreiche Webseiten im Netz sowie Applikationen auf Mobilfunkgeräten werten Gerätedaten aus, um Besucher zu lokalisieren. Das Wissen über den Aufenthaltsort eines Internetnutzers gibt Webseitenbetreibern und App-Anbietern die Möglichkeit, Inhalte und Werbemaßnahmen direkt auf Nutzer aus den jeweiligen Regionen zuzuschneiden. Doch Geotargeting hat seine Grenzen. Abgesteckt werden diese durch die zur Verfügung stehenden Technologien der Standortbestimmung und die Möglichkeiten der anonymen Internetnutzung. [...] Weiter 

Inbound-Marketing: Die elegante Art der Kundenansprache

Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und YouTube oder in Suchmaschinen wie Google zu schalten, ist für große Unternehmen ein entscheidendes Mittel, um im Web gefunden zu werden. Kleinere Firmen und Onlineshops sind aufgrund des großen Wettbewerbs hingegen auf günstige, doch effiziente Alternativen angewiesen. Eine mögliche Lösung stellt das sogenannte Inbound-Marketing dar, das den einzelnen User in den Fokus rückt und langfristig zu einem Fürsprecher des eigenen Unternehmens machen soll. [...] Weiter 

Neuromarketing: Der Weg ins Kundenhirn?

„Ich denke, also bin ich!“ – René Descartes’ Grundsatz scheint nur die halbe Wahrheit zu sein. Folgt man Neurowissenschaftlern wie António Damásio oder Joseph E. LeDoux, sind an jeder rationalen Entscheidung neben kognitiven auch emotionale Prozesse beteiligt. Auch ein Klick auf den Bestell-Button eines Onlineshops ist eine Entscheidung, die unbewusst durch emotionale Informationen beeinflusst wird. Das zumindest verspricht der E-Commerce-Trend Neuromarketing. Ein Buzzword? Oder die wissenschaftsgestützte Abkürzung ins Kunden-Portemonnaie? [...] Weiter 

Bilder-SEO: Durch Bildoptimierung an die Spitze des Google-Rankings

Es steht wohl außer Frage, wie wichtig Bilder für eine Website sind. Dass Fotos und Grafiken aber mehr als optische Leckerbissen sein können, die Besucher für den eigenen Content begeistern, scheint vielen Webmastern nicht bekannt zu sein. Denn der Suchmaschinenoptimierung von Bildern schenken viele im Gegensatz zur standardmäßigen SEO-Anpassung der Website nur geringe Aufmerksamkeit – dabei kann gutes Bilder-SEO sogar das allgemeine Suchmaschinenranking verbessern. [...] Weiter 

Heatmap-Analyse: So visualisieren Sie das Verhalten Ihrer Besucher

Aus der Gesamtzahl an einzigartigen Besuchern und den zur gleichen Zeit getätigten Einkäufen können Sie schnell die Conversion-Rate für Ihren Onlineshop berechnen. Auf welche Art und Weise ein Kauf zustande gekommen ist oder warum ein Besucher sich gegen einen Einkauf entschieden hat, verraten diese Zahlen hingegen nicht. Eine Heatmap-Analyse kann Licht ins Dunkel bringen und Ihnen dabei helfen, die Zahl der Conversions dauerhaft zu erhöhen. [...] Weiter 

So revolutionieren Chatbots das Onlinemarketing

Mobile Advertising, Facebook-Marketing und Marketing-Automation: Marketer rücken immer näher an den Nutzer, versuchen diesen möglichst gut zu verstehen, ihm passgenaue Werbebotschaften zu übermitteln und über den bestmöglichen Kanal zu erreichen. Doch in eine Ebene der Onlinekommunikation haben es bisher nur wenige geschafft: den privaten Facebook- oder WhatsApp-Chat. Das soll sich jetzt ändern. Chatbots sollen das Messaging automatisieren und so zum lukrativen Marketing-Instrument für Unternehmen machen. [...] Weiter 

Der 1&1 Ratgeber für Online-Marketing: Tipps und Sachkompetenz für jeden

Es gibt zahlreiche Optionen und Strategien, mit denen Sie Inhalte, Produkte und Dienstleistungen im Netz gewinnbringend vermarkten. Neben klassischen Werbekampagnen (wie Werbebanner oder -videos) erreichen Sie im E-Commerce insbesondere auch mit internetspezifischen Mitteln die Aufmerksamkeit der Kunden: Maßnahmen wie Suchmaschinen-, Affiliate- und Social-Media-Marketing sowie diverse Onlineshop-Optimierungen gehören hier zum guten Ton des Online-Marketings. Sowohl die Grundlagen als auch reichlich Expertenwissen zu diesen und allerhand weiteren Methoden haben wir für Sie im Online-Marketing-Ratgeber zusammengestellt. Wie bei jedem der sechs Teilgebiete des 1&1 Digital Guides hält auch die Kategorie „Online-Marketing“ viele Tipps und Informationen für jeden Kenntnisstand bereit.

Für wen ist der Online-Marketing-Ratgeber?

Vom unerfahrenen Einsteiger bis zum beschlagenen Fachpersonal – der Online-Marketing-Guide stellt jedem Interessierten relevantes Wissen für die erfolgreiche Vermarktung im Internet zur Verfügung. Online-Marketing-Grundlagen und weiterführende Kenntnisse sind genauso Teil des Ratgebers wie spezifische bzw. stark auf Vorwissen aufbauende Informationen zum Online-Marketing (etwa in Beiträgen wie „Cloaking – ein SEO-No-Go“ oder „Canvas-Fingerprinting – Webtracking ohne Cookies“). Von den Inhalten profitieren Internethändler, Online-Marketer und Leser, die zu solchen werden wollen. Aber nicht nur für sie lohnt sich der Blick in den Guide: Viele Artikel können zudem kleinen und mittelständischen Unternehmen als Einstiegshilfe in den elektronischen Handel oder zur Erweiterung schon vorhandener Online-Marketing-Kenntnisse dienen (beispielsweise „Businessplan für den Onlineshop“, „8 Tipps für erfolgreiches Onlineshop-Marketing“ oder „Erfolgreiches Social-Media-Marketing“).

Die Gliederung des Online-Marketing-Guides

Die Artikel sind in vier verschiedene Unterkategorien eingeteilt. Der Bereich „Verkaufen im Internet“ behandelt in erster Linie den Aufbau und die Führung eines Onlineshops aus der Sicht des Betreibers. Neben den Grundlagen des Online-Marketings werden hier auch viele Potenziale für die Aufwertung eines Webshops aufgezeigt. Im Bereich „Social Media“ können Sie sich eingehend über die Kundengewinnung und Kampagnengestaltung in sozialen Medien im Allgemeinen und Speziellen (via Facebook, Twitter, Instagram etc.) informieren. Unter „Suchmaschinenmarketing“ liefern wir Ihnen alles Wissenswerte über Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -werbung (SEA) sowie nützliche Online-Marketing-Tipps zu entsprechenden Programmen, Tools und Vorgehensweisen. Die Rubrik „Web-Analyse“ markiert die vierte und letzte Unterkategorie, in der verschiedene Ansätze und Tools, die das Nutzerverhalten von Website-Besuchern erfassen, sowie das Erstellen von Webstatistiken (etwa mit Google Analytics) näher beleuchtet werden. Mit dem Online-Marketing-Ratgeber von 1&1 haben Sie somit ein mit geballtem Know-how gefülltes Online-Lexikon zur Hand, das umfassend und verständlich Wissen über den Internethandel und die Vermarktung im Netz vermittelt.