Online Marketing

Follower kaufen: Lohnt sich die Investition?

Fans, Follower und Likes – sie sind die Währung im Social Net. Doch eine aktive und treue Followerschaft auf Plattformen wie Facebook oder Instagram aufzubauen, ist zu Beginn nicht einfach. Die Konkurrenz ist groß, und die User kommen selten von alleine. Follower und Likes zu kaufen ist da oft eine verführerische Option – die jedoch meistens nicht von nachhaltigem Erfolg gekrönt ist. [...] Weiter 

Instagram Stories vs. Snapchat Story: Macht Instagram mit neuen Funktionen Snapchat Konkurrenz?

Wenn man sich Snapchat und Instagram im Vergleich anschaut, zeigen sich inzwischen viele Parallelen. Mit der Stories-Funktion erweitert Instagram seine Anwendung um eine weitere Facette und bietet den Nutzern damit einen Klon des My-Story-Features von Snapchat. Doch damit nicht genug: Auch andere Features von Snapchat haben ihren Weg in das Angebot von Instagram gefunden. Instagram gilt damit inzwischen als Snapchats größter Konkurrent. [...] Weiter 

Advertorials – die Königsklasse im Native Advertising

Native Advertising ist das neue Buzzword im Marketing. Doch nicht jeder versteht so richtig, wie Advertorials und Co. funktionieren. Gerade ein Advertorial darf nicht mit platter Schleichwerbung verwechselt werden – als Advertiser muss man sich an bestimmte Spielregeln halten. Ein Advertorial sollte nicht nur inhaltlich zum Umfeld passen, sondern man muss auch mit offenen Karten spielen – Stichwort: Kennzeichnungspflicht. Alle offenen Fragen klären wir in unserem Ratgeber. [...] Weiter 

Captcha: Codes, Bilder und Rätsel zur Spam-Prävention

Das Captcha war über Jahre hinweg ein notwendiges Übel, um interaktive Web-Anwendungen wie Online-Formulare gegen Spam abzusichern. Der vollautomatische öffentliche Turing-Test zur Unterscheidung von Computern und Menschen entlarvt automatische Abfragen durch Spam-Roboter und minimiert so den Administrationsaufwand interaktiver Websites. Wir stellen Ihnen die geläufigsten Captcha-Typen vor, gehen auf das Problem hinsichtlich der Accessibility ein und stellen Alternativen zur herkömmlichen Captcha-Technologie vor. [...] Weiter 

Customer-Journey: wie Interessenten zu Kunden werden

Marketingspezialisten wissen, eine Werbeanzeige allein führt selten zum Ziel. Vielmehr muss der Konsument zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Stellen mit dem Produkt, einer Marke oder einem Unternehmen in Berührung kommen, damit er tatsächlich zum Kunden wird. Solche Touchpoints werden im Rahmen der Customer-Journey erfasst und ausgewertet. Wir verraten wie. [...] Weiter 

Shitstorm – PR-Katastrophen im Netz

Als Shitstorm bezeichnen deutschsprachige Medien eine Flut von Negativkommentaren in sozialen Netzwerken oder auf kommentierbaren Webseiten, bei der sich eine Menschenmenge öffentlich gegen Einzelpersonen, Konzerne oder Organisationen wendet. Verbraucher nutzen Social-Media-Kanäle dabei gezielt, um Druck auf Unternehmen auszuüben. Diese fürchten den lawinenartigen Effekt des öffentlichen Aufschreis. Der Umgang mit Shitstorms ist daher zentrales Thema der Krisenkommunikation. [...] Weiter 

Lead-Management, Teil 6: Im Social Net neue Kunden gewinnen

Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Xing werden immer wichtiger im Alltag der Menschen. Nicht nur als Kommunikationsplattform, um mit Freunden und Verwandten persönliche Inhalte, Meinungen, Bilder und Nachrichten zu teilen, steigt ihre Bedeutung zunehmend. Auch als wichtige Informations- und Nachrichtenquelle wird das Social Net immer häufiger genutzt. Social Media sind Bestandteil der persönlichen Kommunikation und mittlerweile auch fester Bestandteil des Marketing-Mix – und darüber hinaus eine oft unterschätzte Möglichkeit der Lead-Generierung. [...] Weiter 

Lead-Management, Teil 5: Exaktes Lead-Routing

Alle Schritte im Lead-Management-Prozess zielen darauf ab, nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen und die Produkte und Dienstleistungen gewinnbringend an die Kunden zu bringen. Nachdem im Lead-Nurturing alle Maßnahmen ergriffen wurden, um den Kontakt erfolgreich zu binden und ihn mit passenden Informationen zu versorgen, kommt jetzt der Vertrieb ins Spiel. Beim Lead-Routing übergibt man den qualifizierten Lead an die Sales-Abteilung. [...] Weiter 

Lead-Management, Teil 4: Effizienz dank Lead-Scoring

Lead ist nicht gleich Lead, das merkt jeder Marketer früher oder später. Denn nicht die Masse an Kontakten macht eine erfolgreiche Lead-Management-Kampagne aus, sondern eben auch die Klasse. Um herauszufinden, welche Kontakte am vielversprechendsten sind, d. h. bei welchen die Kaufwahrscheinlichkeit am höchsten ist, nutzt man sogenannte Lead-Scoring-Modelle. Sie helfen dabei, alle Leads zu kategorisieren und zu priorisieren, damit man seine Zeit und Energie auch in die richtigen Kontakte investiert. [...] Weiter 

Lead-Management, Teil 3: Mit Lead-Nurturing ans Ziel

Ihre Kampagne zur Lead-Generation war ein voller Volltreffer? Herzlichen Glückwunsch! Sie haben bei Ihren potenziellen Kunden das Interesse geweckt und den ersten wichtigen Schritt im Lead-Management-Prozess geschafft: Der Kontakt ist hergestellt. Diesen jetzt an den Vertrieb zu übergeben wäre ein großer Fehler, denn die meisten Interessenten sind noch nicht bereit, sich mit konkreten Angeboten auseinanderzusetzen. Hier kommt das Lead-Nurturing ins Spiel: das Pflegen von Kontakten und Weiterqualifizieren von Leads mit passgenauem Content. [...] Weiter 

Der 1&1 Ratgeber für Online-Marketing: Tipps und Sachkompetenz für jeden

Es gibt zahlreiche Optionen und Strategien, mit denen Sie Inhalte, Produkte und Dienstleistungen im Netz gewinnbringend vermarkten. Neben klassischen Werbekampagnen (wie Werbebanner oder -videos) erreichen Sie im E-Commerce insbesondere auch mit internetspezifischen Mitteln die Aufmerksamkeit der Kunden: Maßnahmen wie Suchmaschinen-, Affiliate- und Social-Media-Marketing sowie diverse Onlineshop-Optimierungen gehören hier zum guten Ton des Online-Marketings. Sowohl die Grundlagen als auch reichlich Expertenwissen zu diesen und allerhand weiteren Methoden haben wir für Sie im Online-Marketing-Ratgeber zusammengestellt. Wie bei jedem der sechs Teilgebiete des 1&1 Digital Guides hält auch die Kategorie „Online-Marketing“ viele Tipps und Informationen für jeden Kenntnisstand bereit.

Für wen ist der Online-Marketing-Ratgeber?

Vom unerfahrenen Einsteiger bis zum beschlagenen Fachpersonal – der Online-Marketing-Guide stellt jedem Interessierten relevantes Wissen für die erfolgreiche Vermarktung im Internet zur Verfügung. Online-Marketing-Grundlagen und weiterführende Kenntnisse sind genauso Teil des Ratgebers wie spezifische bzw. stark auf Vorwissen aufbauende Informationen zum Online-Marketing (etwa in Beiträgen wie „Cloaking – ein SEO-No-Go“ oder „Canvas-Fingerprinting – Webtracking ohne Cookies“). Von den Inhalten profitieren Internethändler, Online-Marketer und Leser, die zu solchen werden wollen. Aber nicht nur für sie lohnt sich der Blick in den Guide: Viele Artikel können zudem kleinen und mittelständischen Unternehmen als Einstiegshilfe in den elektronischen Handel oder zur Erweiterung schon vorhandener Online-Marketing-Kenntnisse dienen (beispielsweise „Businessplan für den Onlineshop“, „8 Tipps für erfolgreiches Onlineshop-Marketing“ oder „Erfolgreiches Social-Media-Marketing“).

Die Gliederung des Online-Marketing-Guides

Die Artikel sind in vier verschiedene Unterkategorien eingeteilt. Der Bereich „Verkaufen im Internet“ behandelt in erster Linie den Aufbau und die Führung eines Onlineshops aus der Sicht des Betreibers. Neben den Grundlagen des Online-Marketings werden hier auch viele Potenziale für die Aufwertung eines Webshops aufgezeigt. Im Bereich „Social Media“ können Sie sich eingehend über die Kundengewinnung und Kampagnengestaltung in sozialen Medien im Allgemeinen und Speziellen (via Facebook, Twitter, Instagram etc.) informieren. Unter „Suchmaschinenmarketing“ liefern wir Ihnen alles Wissenswerte über Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -werbung (SEA) sowie nützliche Online-Marketing-Tipps zu entsprechenden Programmen, Tools und Vorgehensweisen. Die Rubrik „Web-Analyse“ markiert die vierte und letzte Unterkategorie, in der verschiedene Ansätze und Tools, die das Nutzerverhalten von Website-Besuchern erfassen, sowie das Erstellen von Webstatistiken (etwa mit Google Analytics) näher beleuchtet werden. Mit dem Online-Marketing-Ratgeber von 1&1 haben Sie somit ein mit geballtem Know-how gefülltes Online-Lexikon zur Hand, das umfassend und verständlich Wissen über den Internethandel und die Vermarktung im Netz vermittelt.