KMU

Warum ist ein Businessplan für Existenzgründer relevant?

Das Umsetzen einer guten Geschäftsidee ist häufig ein Problem für viele Existenzgründer. Daher ist es wichtig, seine Gedanken schriftlich zu fixieren und der Gründungsidee durch einen konkreten Businessplan Form zu verleihen. Was dieser beinhaltet und warum das Dokument für viele Existenzgründer relevant ist, haben wir für Sie zusammengetragen. [...] Weiter 

Bewirtungskosten richtig buchen

Die meisten Unternehmen organisieren regelmäßig Betriebsveranstaltungen – aber auch Geschäftsessen sind in Firmen keine Seltenheit. Die Verpflegung und insbesondere die Auswahl der Speisen und Getränke spielt dabei häufig eine wichtige Rolle. Bei aller kulinarischen Vielfalt darf der finanzielle Aspekt jedoch nicht vergessen werden, denn man kann nicht immer die kompletten Kosten als Betriebsausgaben geltend machen. [...] Weiter 

Verlustvortrag und Verlustrücktrag: So können Sie Steuern sparen

Haben Sie viel Geld in Ihre Ausbildung investiert, waren zeitweise arbeitslos oder haben sich nochmal für ein Zweitstudium entschieden? Mit dem sogenannten Verlustabzug können Sie Ihren Verlust ganz einfach über eine Steuerminderung reduzieren und im Vor- oder Folgejahr Steuern sparen. Beim Finanzamt beantragen Sie hierfür den sogenannten Verlustvortrag oder Verlustrücktrag. Was unter diesen Begriffen genauer zu verstehen ist und wie Sie den Verlustabzug in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben, erfahren Sie bei uns. [...] Weiter 

Vereinsbuchhaltung: Besonderheiten bei der Buchführung von (gemeinnützigen) Vereinen

Auch Vereine müssen sich mit der Buchhaltung auseinandersetzen. Die Vereinsbuchführung wird rechtlich von verschiedenen Seiten vorgeschrieben und kann von Verein zu Verein unterschiedlich ausfallen. So erhöht sich etwa der Aufwand bei der Buchführung eines gemeinnützigen Vereins um ein Vielfaches. Doch welche Unterschiede bestehen zum nicht-gemeinnützigen Verein und worauf muss man bei der Vereinsbuchhaltung generell achten? [...] Weiter 

Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) erstellen

Auch Kleinunternehmer, Selbstständige und Freiberufler müssen dem Finanzamt – neben der jährlichen Steuererklärung – genaue Angaben über ihre Betriebseinnahmen und -ausgaben machen. Doch hier ist es weit weniger kompliziert als bei der Bilanzierung (doppelten Buchführung): Das Finanzamt benötigt lediglich die sogenannte Einnahmenüberschussrechnung (EÜR). Wie die simple Einnahmen-Ausgaben-Rechnung genau funktioniert und was Sie beim Ausfüllen der EÜR beachten sollten, lesen Sie hier. [...] Weiter 

Auftragsbestätigung: Mit Muster zum perfekten Schreiben

Wenn ein Kunde ein von Ihnen unterbreitetes Angebot annimmt, sollten Sie diesen Auftrag offiziell bestätigen. Dazu reicht in der Theorie zwar eine mündliche Mitteilung, wesentlich seriöser und sicherer ist jedoch eine schriftliche Bestätigung der vereinbarten Leistungen und Konditionen. Mit Vorlagen für Word, Excel und Co. erstellen Sie solche Auftragsbestätigungen in wenigen Minuten. [...] Weiter 

Mit einer Lieferschein-Vorlage zum eigenen Warenbegleitschein

Ein Warenbegleitschein ist sowohl für das liefernde Unternehmen als auch für den Empfänger ein nützliches Dokument, das bei größeren Lieferungen nicht fehlen sollte. Auch wenn die Auflistung der gelieferten Ware gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, gilt sie im Verkaufswesen als Standard. Mit der passenden Vorlage ist der eigene Lieferschein innerhalb weniger Minuten erstellt. [...] Weiter 

Social Intranet: Die elegante Kommunikationslösung für Unternehmen

Einer der wichtigsten Faktoren moderner, digitaler Unternehmensstrukturen ist die Vernetzung der einzelnen Abteilungen und Mitarbeiter. Egal, ob KMU oder Großkonzern: Verläuft die Weitergabe von Informationen, Wissen, Feedback und Co. eher schleppend, bremst dies nicht nur die täglichen Arbeitsprozesse, sondern auch den Fortschritt und die Entwicklung des Unternehmens. Mit zunehmender Häufigkeit kommen daher Social Intranets zum Einsatz, die die klassischen Firmennetzwerke um Features der sozialen Netzwerke erweitern. [...] Weiter 

Rechnungsvorlage: So helfen Excel, Word und Co. beim Übermitteln der Zahlungsinformationen

Wenn Sie beim Schreiben einer Rechnung auf eine Vorlage zurückgreifen, ersparen Sie sich eine Menge Arbeit. Während Sie eine Zahlungsinformation ohne Hilfsmittel komplett neu gestalten müssten, liefern Musterrechnungen ein fertiges Basiskonstrukt, das Sie nur um die relevanten Firmen- und Kundendaten zu erweitern brauchen. Doch wie sieht eigentlich das perfekte Muster für Rechnungen aus? Und wie passt man eine solche Rechnungsvorlage an? [...] Weiter 

Bestandteile und Pflichtangaben einer ordnungsgemäßen Rechnung

Nur ordnungsgemäße Rechnungen werden vom Finanzamt gebilligt. Ist die Rechnung allerdings fehlerhaft oder unvollständig, verlieren Sie u. U. Ihr Recht auf den sogenannten Vorsteuerabzug. Damit das nicht passiert, müssen Sie die vorgeschriebenen Mindestanforderungen einer Rechnung einhalten. Wir erklären Ihnen, welche Pflichtangaben und Bestandteile in Ihrer Rechnung auf keinen Fall fehlen dürfen und welche Sonderregelungen Sie bei der Rechnungsstellung beachten sollten. [...] Weiter