Was ist eine Rewrite-Engine?

Eine Rewrite-Engine ist eine Komponente der Webserver-Software, die es Webseitenbetreibern ermöglicht, URLs intern umzuschreiben oder extern auf andere URLs umzuleiten. Die bekannteste Rewrite-Engine ist mod_rewrite für den Apache HTTP Server, doch auch andere Webserver bieten vergleichbare Funktionen. Wir zeigen Ihnen, wie das URL-Rewriting in verschiedenen Webservern funktioniert.

HTTP-Status-Codes und ihre Bedeutung

404, 302, 503 – kurze Zahlenkombinationen mit großer Bedeutung. Server-Statusmeldungen begegnen Nutzern im Internet immer wieder. Nur wer sie zu deuten weiß, kann im entscheidenden Augenblick richtig reagieren. Noch relevanter ist das Wissen um HTTP-Codes für Webseitenbetreiber. Mit dem richtigen Know-how lässt sich die User-Experience auf einer Homepage deutlich verbessern, was sich auch auf das...

Magento – das professionelle Shopsystem

  • CMS

Viele gängige Content-Management-Systeme wie WordPress oder TYPO3 können mithilfe von Plug-ins zur Gestaltung eines Onlineshops genutzt werden. Eine solche Erweiterung ist allerdings je nach CMS teilweise sehr umständlich und nur selten eine Option für große Shop-Projekte. Shopsysteme wie Magento sind speziell auf den E-Commerce zugeschnitten und daher die wesentlich leistungsstärkere und...

PrestaShop: die Shop-Plattform für den europäischen Raum

  • CMS

Die Suche nach der geeigneten Software zur Gestaltung und Pflege des eigenen Onlineshops ist oft ein schwieriges und langwieriges Unterfangen. Während mit der einen Plattform das geplante Design nicht realisiert werden kann, fehlen der anderen wichtige Shop-Funktionen wie bestimmte Zahlungsarten, Rechtssicherheit oder mobile Features. PrestaShop wurde speziell für den E-Commerce entwickelt und...

Das steckt hinter Pingbacks und Trackbacks

Um einen erfolgreichen Blog zu betreiben, ist der ständige Austausch mit anderen Bloggern, Website-Betreibern und der übrigen Internetgemeinde von unschätzbarem Wert. Indem Sie beispielsweise mit eigenen Texten auf die Beiträge anderer Weblogbetreiber reagieren, gewinnen Sie nicht nur neue Leser, sondern erzeugen auch wertvolle Backlinks. Methoden wie Trackback und Pingback unterstützen Sie bei...

Die besten WordPress-Plug-ins zum Erstellen von Back-ups

Wenn Sie viel Mühe und Zeit in Ihr WordPress-Projekt investiert haben, sollten Sie sich unbedingt auch um eine adäquate Back-up-Lösung kümmern. Andernfalls riskieren Sie, beispielsweise durch einen Datenbank- oder Systemabsturz, wichtige Daten zu verlieren, die Sie im schlimmsten Fall nicht wiederherstellen können. Welche Möglichkeiten und WordPress-Plug-ins für Back-ups gibt es?

Was ist ein CDN (Content Delivery Network)?

Wenn Ihr Webprojekt wächst und auch international Kunden anzieht, steigt die Auslastung Ihres Webservers. Erst recht, wenn Ihre Kunden aus aller Welt stammen: Aus hohen Zugriffszahlen und teilweise weiten geografischen Entfernungen der anfordernden Clients resultieren auf Dauer immer höhere Ladezeiten und schwache Übertragungsraten. Indem Sie ein CDN (Content Delivery Network) nutzen, reagieren...

Mit Wiki-Software zur eigenen Wissensdatenbank

  • CMS

Wer sich im Fernsehen eine Quizshow ansieht, aber die Auflösung von Fragen wie „Welches chemische Element macht mehr als die Hälfte der Masse eines menschlichen Körpers aus?“ nicht abwarten kann, der greift nicht selten zum Smartphone und zieht Wikipedia zu Rate. Die Wissensdatenbank ist das prominenteste Beispiel eines Wikis und demonstriert die Möglichkeiten dieses abgespeckten CMS. Doch welche...

WordPress-Domain-Umzug: So wechseln Sie den Provider und die Domain Ihrer WordPress-Website

Manchmal benötigt ein WordPress-Webauftritt einen sprichwörtlichen Tapetenwechsel – beispielsweise wenn man mit dem Provider nicht glücklich ist und die Dienste eines anderen Webhosters in Anspruch nehmen möchte. Oder man ist unzufrieden mit der aktuellen Website-Domain und eine neue Internetadresse muss her. Sowohl einen WordPress-Domain-Umzug zu einem neuen Server als auch den Wechsel zu einem...

Neos: Vom Nachfolger zum Konkurrenten

  • CMS

Als 2006 mit den Arbeiten mit der Überarbeitung des damaligen TYPO3 4.x begonnen wurde, ahnte sicherlich keiner der Beteiligten, dass sich aus dem Projekt später einmal ein eigenständiges Content-Management-System entwickeln würde. Mittlerweile gehen die beiden Systeme Neos und TYPO3 CMS getrennte Wege, und auch wenn die Entwickler von einem positiven Schritt sprechen, ist noch nicht absehbar, was...