Hosting

CMS für kleine Webseiten – So finden Sie die passende Software

Wenn Sie versuchen, das richtige CMS für kleine Webseiten zu finden, können Sie sich nicht über mangelnde Auswahlmöglichkeiten beklagen. Diese Vielfalt führt jedoch schnell dazu, dass man sich am Ende für ein System entscheidet, das für die eigenen Bedürfnisse viel zu komplex ist. In unserem Ratgeber geben wir Ihnen Tipps, was Sie bei der Suche nach der optimalen Content-Management-Software beachten sollten. [...] Weiter 

WordPress-Shortcodes: So bringen Sie Dynamik in Ihr Projekt

Dank einfacher Installation und zahlreichen Erweiterungen, die größtenteils kostenfrei verfügbar sind, ist WordPress für viele die erste Wahl, wenn ein Content-Management-System benötigt wird. Eine besonderes Feature, das die Entwickler mit der Version 2.5 veröffentlichten, bilden die sogenannten Shortcodes. Diese praktischen Kurzbefehle sind an PHP-Skripte geknüpft und eröffnen Ihnen als Autor oder Redakteur das einfache Implementieren dynamischer Inhalte. [...] Weiter 

Drupal vs. WordPress – zwei CMS-Alternativen im Vergleich

Drupal oder WordPress – mit welchem CMS lässt sich Ihr Onlineprojekt am besten realisieren? Das kommt vor allem darauf an, was Sie mit Ihrer Website vorhaben. Ein Content-Management-System, das für alle Anwendungsfälle gleich gut geeignet ist, gibt es nicht. Benötigen Sie eine intuitive Weblog-Software, ist WordPress das System der Wahl. Komplexe Community-Projekte hingegen lassen sich mit Drupal besser umsetzen. [...] Weiter 

Genesis Framework: Das performanceorientierte Grundgerüst für WordPress-Themes

Vielleicht haben Sie schon einmal von dem WordPress-Framework Genesis gehört. Das Basis-Theme des amerikanischen Webservices StudioPress zählt zu den gefragtesten Lösungen in Sachen Vorlagen-Gestaltung, und auch die offerierten Genesis-Child-Themes erfreuen sich beachtlicher Download-Zahlen. Worauf diese Beliebtheit zurückzuführen ist und welche Kosten mit der Nutzung verbunden sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber. [...] Weiter 

WordPress-Theme: Bestandteile und Aufbau

Eine Stärke der Blog-Software WordPress ist die Trennung von Design und Layout auf der einen und Programmkern auf der anderen Seite. Dies ermöglicht Anwendern, die Darstellung von Webseiteninhalten in sogenannten Themes anzupassen, ohne in die eigentliche Software eingreifen zu müssen. Wir erklären Ihnen die Funktion von WordPress-Themes, deren Bestandteile und ihren Aufbau. [...] Weiter 

WordPress-Plug-ins: So entwickeln Sie Erweiterungsprogramme

WordPress ist schon lange weit mehr als eine einfache Weblog-Software und längst auch als CMS-Lösung für Websites und Onlineshops etabliert. Durch unzählige Plug-ins lässt sich die beliebte Open-Source-Software um unterschiedlichste Features erweitern, ob Umfrage- oder Statistikfunktionen, Anbindungen an soziale Netzwerke oder E-Commerce-Elemente. Doch wie kann man ein solches WordPress-Plug-in eigentlich selbst entwickeln? [...] Weiter 

Alchemy CMS: das Open-Source-Projekt auf Ruby-on-Rails-Basis

Während die meisten Content-Management-Systeme auf der Programmiersprache PHP basieren, nutzt Alchemy CMS die weniger verbreitete, dynamische Sprache Ruby. Als Add-on von Ruby on Rails kann es auf viele Erweiterungen des Webframeworks zugreifen, wodurch sich selbst komplexe Webprojekte wie Unternehmensseiten oder Onlineshops realisieren lassen, die auch unerfahrenere Nutzer intuitiv pflegen können. [...] Weiter 

CMS oder Shop-Software: Wo liegt der Unterschied?

Content-Management-Systeme (CMS) und Shopsysteme entwickelten sich lange Zeit getrennt voneinander. Jedes System bildete dabei seine eigenen Stärken heraus. Unter dem Schlagwort „Content Commerce“ erfolgt nun jedoch eine Verschmelzung, durch die die Unterschiede zwischen beiden Anwendungen mehr und mehr verwischen. Wie beeinflusst dieser Trend die Entwicklung und das Zusammenspiel von CMS und Shop-Software? Und welches System eignet sich für welchen Nutzer? [...] Weiter 

10 kostenlose Drupal-Themes, die Sie kennen sollten

Über Themes verändern Sie das Layout Ihrer Website – es sind sozusagen Schablonen für Ihre Internetpräsenz. Wer Drupal als CMS nutzt, hat hier eine äußerst große Auswahl: Kostenlose Drupal-Themes gibt es zuhauf, aber welche Designvorlage ist die richtige für das eigene Projekt? Das hängt auch von den Kenntnissen des Webdesigners ab. Außerdem spielt die Frage, welche Art von Website in Planung ist, eine entscheidende Rolle. Wir haben zehn der besten responsiven Drupal-Themes für Sie zusammengetragen. [...] Weiter 

WordPress-Frameworks: Der bequeme Weg zum Wunsch-Theme

Themes eignen sich hervorragend dazu, Ihrem WordPress-Projekt schnell und einfach ein besonderes Aussehen zu verleihen und spezielle Funktionen hinzuzufügen. Ausgeprägte Programmierkenntnisse benötigen Sie dazu eher selten. Basis vieler käuflicher Layout-Vorlagen sind spezielle Themes, die Layout-Editoren und Grundfunktionen enthalten und ähnlich wie ein Homepage-Baukasten aufgebaut sind. Solche speziellen WordPress-Frameworks können Sie aber auch dazu verwenden, ein eigenes Theme zu entwickeln. [...] Weiter 

Der Hosting-Guide von 1&1: Ihr Ratgeber für die Website-Administration

Das Hosten eines Internetauftritts (Webhosting) wird dank verschiedener Hilfsprogramme und zunehmend benutzerfreundlichen Content-Management-Systemen immer einfacher. Dennoch sollte man bei der Administration von Online-Angeboten stets ein gewisses Know-how mitbringen. Unser Guide zum Hosting von Websites setzt genau an diesem Punkt an. In dem Ratgeber finden Sie weitreichende Informationen und Empfehlungen zu Programmen, Tools, Plug-ins sowie zur generellen Vorgehensweise beim Webhosting. Dabei wenden sich unsere Hosting-Tipps sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene und professionelle User: Mit relevanten Inhalten und einer nachvollziehbaren Ausdrucksweise bereitet der 1&1 Hosting-Guide Fachwissen für eine breite Leserschaft auf.

Die Struktur des Guides: Hosting in drei Rubriken

Die Kategorie „Hosting“ bildet eines von sechs Segmenten des 1&1 Digital Guides und wartet selbst mit drei weiteren Subkategorien auf. Eine davon widmet sich den Content-Management-Systemen – unter dem Punkt „CMS“ wird eine beträchtliche Anzahl an verschiedenen Systemen für die Website-Erstellung und -Administration vorgestellt. Darüber hinaus erwartet Sie an dieser Stelle weiterführendes CMS-Wissen. In der Rubrik „Blogs“ finden Sie hingegen nützliche Auskünfte, Ratschläge und Anleitungen für den Aufbau und Betrieb eines Weblogs. Hier stellen wir Ihnen auch viele Erweiterungen und Kniffe für WordPress vor – der meistverbreiteten Blogging- und CMS-Anwendung überhaupt. Schließlich bieten wir Ihnen noch Informationen und Tipps zur „Hosting-Technik“. Dort lesen Sie, welche verschiedenen Webhosting-Arten es gibt, welche Programme Ihnen beim Hosten Arbeit abnehmen bzw. neue Möglichkeiten eröffnen und was Sie sonst noch über die Administration von Internetangeboten wissen müssen.

Von Anfänger bis Profi: Hosting-Tipps für jeden Wissensstand

Mit unserem Leitfaden zum Thema Hosting können Sie sich nicht nur über grundlegende Anforderungen und Techniken der Website-Administration informieren, sondern auch bereits vorhandenes Wissen in diesem Metier weiter ausbauen. Beiträge wie „Was bedeutet Shared Hosting?“ oder unsere „Erfolgreich Bloggen“-Reihe sind auch für Leser geeignet, die bisher keine größeren Erfahrungen mit dem Webhosting gemacht haben, wogegen man für spezifischere Artikel wie „Indexierungsmanagement mit der robots.txt“ oder „Die zehn besten .htaccess-Tricks“ durchaus Vorkenntnisse benötigt. Diese Vielfalt macht den Hosting-Guides zu einem Online-Angebot, mit dem sich alle Interessierten sowohl in die Grundlagen als auch die Details der Website-Administration einlesen können. Kleine und mittelständische Unternehmen werden mit dem Ratgeber genauso angesprochen wie Blogger, Entwickler und Technikbegeisterte.