6 kostenlose Microsoft-Office-Alternativen

Wie der Name schon vermuten lässt, ist Microsoft Office ein Software-Paket, das sich für diverse Aufgaben eignet, die im Büro anfallen. Mit den verschiedenen Anwendungen zur Textverarbeitung, zur Erstellung von Tabellen, Präsentationen, Datenbanken und einem eigenen E-Mailprogramm vereint Microsoft Office ein umfassendes Bündel an Programmen. Es bietet außerdem den Vorteil, dass die meisten Betriebe Microsoft Office nutzen, wodurch es kaum zu Problemen beim Austausch von Dateien kommt. Doch dieser Komfort hat auch seinen Preis: Für Unternehmen kostet bereits das einfachste Installationspaket von Microsoft Office fast 10 Euro pro Mitarbeiter und Monat. Für Privatkunden kostet es aktuell um die 70 Euro für einen Einzelbenutzer, bei Lizenzen für mehrere Nutzer nähert man sich dem dreistelligen Kostenbereich. Vielen Privatnutzern sind diese Preise zu hoch. Doch welche kostenlosen Microsoft-Office-Alternativen gibt es?

Microsoft Office Online: Von überall arbeiten

Vorteile Nachteile
Arbeiten von überall möglich Etwas langsamer als Desktop-Programme
Einfache Zusammenarbeit an einzelnen Weniger Datensicherheit
Dokumenten möglich Weniger Funktionen
Immer aktuell  

Wem es nichts ausmacht, nur dann arbeiten zu können, wenn eine Internetverbindung besteht, der kann einfach auf die Online-Version von Microsoft Office umsteigen. Der Vorteil ist, dass Sie von jedem Computer aus auf Ihre Dateien zugreifen können, sodass Sie sich nie mehr ärgern brauchen, wenn Sie den eigenen Laptop zu Hause gelassen haben. Zudem können Sie über die Onlineversion mit mehreren Personen an einem Dokument arbeiten und bekommen direkt angezeigt, wer wann welche Änderungen durchgeführt hat. Außerdem müssen Sie nie wieder Office-Updates installieren: Die Online-Version ist immer aktuell.

Natürlich hat die Online-Version von Microsoft Office auch Nachteile. Sie läuft etwas langsamer als die Desktop-Variante und ist in punkto Geschwindigkeit von der Qualität der Internetverbindung abhängig. Viele Nutzer fühlen sich außerdem nicht wohl dabei, ihre Arbeit auf einem Server zu speichern, dessen Datensicherung sie nicht kontrollieren können. Eine größere Gefahr hängt mit der Internetverbindung an sich zusammen: Wenn über ein öffentliches W-Lan auf Microsoft Office Online zugegriffen wird, können die dort hochgeladene Daten einfach mitgelesen werden. Letztlich verfügt Microsoft Office Online auch über weniger Funktionen als das herkömmliche Microsoft-Office-Paket: Die Anwendungen beschränken sich auf Word, Excel und PowerPoint. Wer also mehr Funktionen braucht, sollte sich nach einer anderen Microsoft-Office-Alternative umschauen.

OpenOffice: Die bekannteste Microsoft-Office-Alternative

Vorteile Nachteile
Ähnliche Einteilung wie Microsoft Office; keine Ribbons Speichert keine .docx-, .xlsx- und.pptx-Dateien
Ähnlicher Funktionsumfang wie Microsoft Office Wenig Updates

OpenOffice ist wahrscheinlich die bekannteste Alternative zu Microsoft Office. Das Software-Paket orientiert sich am Platzhirschen Microsoft Office und bietet wie das Vorbild Programme zur Textverarbeitung und zur Erstellung von Tabellen, Präsentationen und Datenbanken. Außerdem hat OpenOffice noch ein Programm zum Verarbeiten mathematischer Formeln. Auch das Layout und die Bedienung von OpenOffice gleichen im Großen und Ganzen denen des Microsoft-Pakets. Die Funktionen sind größtenteils ebenfalls identisch. Für manche könnte allerdings ausschlaggebend sein, dass OpenOffice bisher auf das gewöhnungsbedürftige Ribbon-Layout verzichtet, das Microsoft Office seit 2007 prägt. Ein wichtiger Unterschied ist auch, dass OpenOffice zwar alle Dateiformate von Microsoft öffnen, jedoch .docx für Word, .xslx für Excel und .pptx für Powerpoint nicht speichern kann. Beim Speichern müssen Sie deshalb auf .doc, .xsl und .ppt ausweichen. Das kann bei Textdokumenten zu kleinen Verschiebungen in der Formatierung führen. Vor dem Drucken von Dokumenten aus OpenOffice ist es deshalb immer zu empfehlen, diese als .pdf zu exportieren. OpenOffice funktioniert unter Windows, Linux und Mac OS X.

LibreOffice: Alternative für OpenOffice

Vorteile Nachteile
Speichert auch .docx, .xlsx, .pptx Manchmal Verschiebungen im Layout
Regelmäßig Updates Gelegentlich unausgereifte Funktionen implementiert
Viewer für Android  

LibreOffice spaltete sich 2010 von OpenOffice ab, nachdem Oracle letztgenanntes übernommen hatte. Das Office-Paket gleicht OpenOffice jedoch in vielerlei Hinsicht. Anders als OpenOffice kann LibreOffice aber auch .docx-, .xslx- und.pptx-Dateien speichern. In der Praxis kommt es allerdings hin und wieder zu kleinen Verschiebungen im Layout. Da die Entwicklung von OpenOffice eine Zeitlang vernachlässigt wurde, hat LibreOffice inzwischen einen Wettbewerbsvorteil. LibreOffice wird daher von vielen zum gegenwärtigen Zeitpunkt als die beste Microsoft Office-Alternative angesehen.

Für LibreOffice gibt es auch deutlich mehr Updates als für OpenOffice, was das Paket insbesondere für Nutzer interessant macht, die gerne auf dem aktuellsten Stand sind und die neuesten Versionen ausprobieren wollen. Allerdings haben die LibreOffice-Entwickler in der Vergangenheit auch ab und zu unausgereifte Funktionen in ihre Software integriert – oder es entstanden bei der Entwicklung neuer Funktionen Fehler. Die werden dann selbstverständlich in der nächsten Version wieder behoben. Wie OpenOffice funktioniert LibreOffice unter Linux, Windows und Mac OS X. LibreOffice bietet außerdem einen Viewer für Android.

WPS Office Free: Bezahlt durch Anzeigen

Vorteile Nachteile
Kann auch .docx, .xlsx und .pptx speichern Werbeanzeigen bei manchen Funktionen
Paragraph-Layout-Tool Erweiterte Optionen nur in bezahlter Version
Flexibel anpassbares Interface Nicht verfügbar für Mac OS X
Eye Protection Mode und Night Mode  
Mobile Versionen für iOS und Android  

WPS Office Free ist die kostenlose Version des WPS-Office-Business-Pakets. Die Microsoft Office-Alternative besteht aus einem Textverarbeitungsprogramm, einem Programm zur Erstellung von Präsentationen und einem zum Erstellen von Tabellen. WPS Office Free ist mit den Dateiformaten von Microsoft Office kompatibel, und das Paket nutzt auch das sogenannte Ribbon-Interface statt eines traditionellen Menüs. Das Office-Paket gibt es für Windows und Linux, und für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android.

WPS gleicht im Layout den neueren Versionen von Microsoft Office stärker als OpenOffice und LibreOffice, ist aber flexibler als sein Vorbild: Nutzer, die das Ribbon-Interface nicht mögen, können einfach zum statischen Menü wechseln. Vorzüge von WPS bilden auch die Tabs, die das Wechseln zwischen Dokumenten vereinfachen, und das Paragraph Layout Tool, mit dem sich das Gestalten einzelner Absätze vereinfachen lässt. Einzigartig sind außerdem der Eye Protection Mode, der den Hintergrund in ein sanftes Grün taucht, und der Night Mode, bei dem der Hintergrund zu einem mittleren Grau wechselt.

Was einige Nutzer als Nachteil empfinden könnten: Bei einzelnen Funktionen, etwa dem Drucken oder Exportieren eines Dokuments als .pdf, müssen die Nutzer sich eine Werbeanzeige ansehen. Wer das nicht möchte, kann sich dafür entscheiden, für eine Lizenz zu zahlen. Die Regelung mit den Anzeigen ist auf jeden Fall eine Verbesserung gegenüber dem vorherigen Verfahren von WPS, in gedruckte Dokumente und exportierte .pdf-Dateien stets ein Wasserzeichen zu integrieren.

Calligra Office: Für Kreative und Linux-Benutzer

Vorteile Nachteile
Sehr gute Zeichenprogramme Funktioniert nur unter Linux gut
Von aktiver Community entwickelt Eingeschränkte Funktionen in Words
  Kann keine Microsoft Office-Dateien speichern

Calligra ist wahrscheinlich das speziellste der hier besprochenen Office-Pakete. Obwohl es theoretisch für Windows, Mac OS X, FreeBSD und Linux verfügbar ist, funktioniert es am besten unter Linux. Außerdem ist Calligra vor allem attraktiv für Nutzer, die es für kreative Zwecke verwenden. Wie die anderen Alternativen zu Microsoft Office besteht Calligra im Kern aus Programmen zur Textverarbeitung (Words), zur Erstellung von Tabellen (Sheets) und von Präsentationen (Stage). Die drei Programme sind im Prinzip vergleichbar mit denen von OpenOffice und LibreOffice, wobei die Anzahl der Funktionen eher der von Google Docs gleicht. Die Dateiformate von Microsoft Office kann Calligra nur öffnen, aber nicht speichern.

Das Unterscheidungsmerkmal von Calligra Office sind vor allem die kreativen Anwendungen. Eine davon, das Zeichenprogramm Krita, hat sich zur Konkurrenz von GIMP gemausert und 2015 den „Artists Choice Award“ des ImagineFX-Magazins bekommen. Krita wird mittlerweile von einer eigenen Stiftung herausgegeben, bleibt aber im Calligra-Office-Paket enthalten und alle Krita-Entwickler sind Mitglieder der KDE Community, die auch Calligra Office entwickelt. Krita ist vor allem bekannt für die verschiedenen Pinsel-Optionen und für ein Interface, das eine schnelle Anpassung des Bearbeitungsfensters an das aktuelle Projekt erlaubt.

Softmaker FreeOffice: Microsoft Office-Alternative aus Deutschland

Vorteile Nachteile
Schlanke Software: Läuft vom USB-Stick Speichert keine .docx, .xlsx und .pptx-Dateien
Intuitiv bedienbares Menü, übersichtliches Layout Einfaches Paket mit 3 Programmen
Guter Hersteller-Support Nicht verfügbar für iOS und Mac OS X
Android-Versionen für Smartphone und Tablet  

Für Nutzer, die Wert auf hierzulande entwickelte Software legen, gibt es FreeOffice. Diese Alternative zu Microsoft Office stammt vom Software-Entwickler Softmaker aus Nürnberg. Die 3 Anwendungen von FreeOffice heißen TextMaker, PlanMaker und Presentations. Softmaker setzt bei der 2016-Version von FreeOffice auf Benutzerfreundlichkeit und gute Funktionsfähigkeit. Das Paket benötigt nur wenig Speicherplatz und läuft sogar von einem USB-Stick aus, was die Verwendung auf verschiedenen Rechnern erleichtert. Das Layout gleicht dem von Microsoft Office XP, was für eine intuitive Bedienung ohne das Ribbon-Layout sorgt. FreeOffice ist verfügbar für Linux und Windows – für Android gibt es sowohl eine Smartphone- als auch eine spezielle Tablet-Version.

FreeOffice kann die Dateiformate .doc und .docx, .xls und.xlsx und .ppt und .pptx sowie ältere Microsoft-Formate problemlos öffnen. Für das Speichern von .docx, .xlsx und.pptx muss jedoch auf die kostenpflichtige Version des Pakets, Softmaker Office, zurückgegriffen werden. Das Programmbündel enthält außerdem Synonymwörterbücher, einen Formel-Editor und erweiterte Bildbearbeitungsfunktionen. Ein schönes Extra des kostenlosen Pakets ist der Export von .epub-Dateien, der als Funktion in der 2016-Version neu dazugekommen ist. Ein großer Vorteil des lokalen Unternehmens Softmaker ist schließlich auch der gute Hersteller-Support.

Übersicht aller Office-Pakete

  Verfügbar für Mobile Version Umfasst folgende Programme Kann Microsoft Office-Dateiformate öffnen/speichern Besonderheiten Sprachen
Microsoft Office Online Alle Betriebssysteme, da online ja Word, Excel, Powerpoint, OneNote, Sway, Mail, People, Calendar, Onedrive, Docs Öffnen und speichern Ermöglicht mehreren Personen das Bearbeiten eines Dokuments Viele Sprachen verfügbar
OpenOffice Windows, Linux, Mac OS X nein Writer, Base, Calc, Draw, Impress, Math .doc, .xls und .ppt öffnen und speichern; .docx, .xlsx und.pptx nur öffnen   Über die Sprachpakete sind viele Sprachen verfügbar
LibreOffice Windows, Linux, Mac OS X Viewer für Android Writer, Calc, Impress, Draw, Base, Math, Diagramme Öffnen und speichern Viele Updates verfügbar Über die Sprachpakete sind viele Sprachen verfügbar
WPS Office Free Windows und Linux Ja, für iOS und Android Writer, Spreadsheet, Presentation Öffnen und speichern Eye Protection Mode, Night Mode Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch
Calligra Office Windows, Mac OS X, FreeBSD und Linux Ja, aber wenig Informationen verfügbar Words, Sheets, Stage, Plan, Kexi, Krita, Karbon, Flow, Braindump Nur öffnen Gute Zeichenprogramme 26 Sprachen verfügbar
Softmaker FreeOffice Linux und Windows Ja, Smartphone- und Tabletversion für Android Textmaker, Planmaker, Presentations .doc, .xls und .ppt öffnen und speichern; .docx, .xlsx und.pptx nur öffnen Sehr schlankes Programm; Export als .epub 26 Sprachen verfügbar

Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und
gratis Online-Marketing Whitepaper
sichern.