.de Domain jetzt
registrieren bei 1&1

.de
12 Monate0,/Monat1danach 1,29 €/Monat
12 Monate1,99/Monat2danach 3,99 €/Monat
12 Monate1,99/Monat3danach 3,99 €/Monat
12 Monate1,99/Monat4danach 3,99 €/Monat



Wählen Sie Ihre deutsche Wunsch-Domain

.de Domain
Mit .de Domain starten
Website einrichten

Ihre .de Domain auf Verfügbarkeit prüfen

Zahlreiche deutsche Internetadressen (auch Domains genannt) enden auf das länderspezifische Kürzel .de – diese Endung ist hierzulande verständlicherweise sehr beliebt und wird dementsprechend häufig genutzt. Das Kürzel .de ist weltweit einer der meistgenutzten länderspezifischen TLDs. Noch immer sind Tausende großartiger Domains verfügbar. Dadurch, dass die Domain .de so begehrt ist, sollten Sie aber bei der Registrierung Ihrer Wunsch-Domain nicht lange zögern.

Wissenswertes über die Domain .de

Domains sind eindeutige Adressen, unter denen Webseiten im Internet zu finden sind. Eine Domain besteht aus mehreren Teilen, die durch Punkte voneinander getrennt sind. Diese Teile bilden eine Hierarchie: Ganz rechts steht die Top Level Domain – die oberste Ebene des Namens. Sie weist meist auf den allgemeinen Zweck oder die geografische Herkunft beziehungsweise Sprache einer Website hin. Bekannt sind zum Beispiel .com für kommerzielle Internetauftritte, .info für Informationsseiten oder .de für Webseiten aus Deutschland. Die Top Level Domain de wird vom Deutschen Network Information Center (DENIC) verwaltet. Hier sind alle .de Domains registriert. Jede Domain kann nur für einen Nutzer vergeben werden.
FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema

.de-Domain kaufen

  • Welche .de Domains sind eigentlich noch frei?

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Domaincheck Service, um zu prüfen, ob Ihre Wunschdomain noch frei ist. Im Jahr 1986 wurde die .de-Domain als länderspezifische Top-Level-Domain der Bundesrepublik Deutschland eingeführt. Laut der deutschen Verwaltungsstelle DENIC ist die .de-Endung mit fast 16 Millionen registrierten Domains die beliebteste solcher länderspezifischen Top-Level-Domains vor .uk (Großbritannien) und .cn (China). Viele Domainnamen sind deshalb schon vergeben, insbesondere wenn es sich um sogenannte sprechende Keyword-Domainnamen handelt. Dennoch sind nach wie vor noch genügend Domains frei und können jederzeit registriert werden. Geben Sie dafür einfach Ihren Wunschnamen in das Eingabefeld des oberen Domainchecks ein und schon wird Ihnen nach einem Klick angezeigt, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar ist oder nicht. Falls Ihr Wunschname nicht mehr frei ist, werden Ihnen zusätzlich freie Domainendungen und passende Alternativen angezeigt.
  • Welche Domain eignet sich besser für meine Zwecke - .de oder .com?

    Neben der .de-Domain zählt die .com-Domain ebenfalls zu den beliebtesten Domainendungen und ist mit rund 118 Millionen registrierten Domains weltweit der absolute Spitzenreiter. Bei der Neuregistrierung muss man sich deshalb die Frage stellen, welche der Endungen sich für die eigenen Zwecke besser eignet. Während sich die .de auf den deutschen Sprachraum konzentriert, ist die .com eine universellere Domainendung. Letztere ist vor allem in englischsprachigen Ländern beliebt, erfreut sich als „kommerzielle" Domainendung (.com steht als Abkürzung für „commerce") aber auch bei gewerblichen Anbietern in Deutschland großer Beliebtheit.

    Entscheidend für die Beantwortung der Frage, welche der beiden Domainendungen besser ist, ist also die Ausrichtung Ihrer Webseite. Richten sich die Inhalte an ein deutsches Publikum, sollte die .de die erste Wahl sein. Bei einer internationalen bzw. kommerziellen Ausrichtung sollten Sie hingegen zur .com-Endung greifen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie sowohl die .de als auch die .com-Domainendung für Ihr Webprojekt registrieren.
  • Was kann ich tun, um meine .de Domain noch sicherer zu machen?

    Wie für alle anderen Domainendungen bietet 1&1 Ihnen auch für die .de-Domain zusätzlich ein günstiges SSL-Zertifikat an. Mit dieser 256-Bit Verschlüsselung verbessern Sie schnell und einfach die Sicherheit Ihrer Website. Daten werden mit SSL nicht mehr über das sicherheitskritische http-Protokoll versendet, sondern über das vergleichsweise sichere https-Protokoll. Die zusätzliche Sicherheit sorgt dabei nicht nur bei Ihren Kunden und Besuchern für mehr Vertrauen, sondern wirkt sich auch positiv auf das Google Ranking Ihrer Website aus. Im August 2014 kommuniziert Google, dass https ein Rankingkriterium für den Suchalgorithmus darstellt. Die zusätzlichen Kosten für ein SSL-Zertifikat zahlen sich für Sie also gleich doppelt aus.